Anzeige

Nicht nur ärgerlich, sondern gefährlich

Böses Erwachen nach dem Winter: Der Auto Club Europa hat einen zentralen „Schlagloch-Melder“ eingerichtet, wo die gefährlichen Löcher eingetragen werden können. Die Stadt Braunschweig verweist auf ihren eigenen Mängelmelder. Foto: dfg/oh

IG Bau appelliert an Autofahrer, Schlaglöcher zu melden – In Braunschweig wird jetzt repariert.

Von Marion Korth, 13. April 2018.

Braunschweig. Tiefe Löcher, bröckelnde Kanten: Straßendecken und Radwege im Dauerstress. Der Wechsel zwischen Frost und Tauwetter den Winter hindurch ist eine harte Belastungsprobe. Jetzt kommen die Schäden zutage – auch in Braunschweig tut sich so manches Loch auf. Schlimmer als in anderen Jahren ist es nicht, die Stadt spricht von „normalen Ausmaßen“ und verspricht: „Die Winterschäden werden jetzt ausgebessert. Priorität haben dabei die Hauptverkehrsstraßen. Sie werden auch regelmäßig kontrolliert.“

Besonderen Anlass, dem Aufruf der Industriegewerkschaft Bau zu folgen und Gefahrenstellen beim ACE-Schlaglochmelder anzuzeigen sieht die Verwaltung nicht. Braunschweigs Straßen seien in einem guten Zustand. „Natürlich geht die Stadtverwaltung auch Bürgerhinweisen auf Schlaglöcher nach“, sagt Pressesprecher Rainer Keunecke und verweist auf den städtischen Mängelmelder online unter: www.mitreden.braunschweig.de.
„Sehr geehrte Damen und Herren“, beginnt ein Brief im Mängelmelder der Stadt, „auf der Hamburger (ab Real) und der Gifhorner Straße (bis nach Rühme zur Haltestelle Lincolnsiedlung) sind viele Löcher/Ausbröckelungen in der Fahrbahn.“ In einer anderen Meldung werden die Stolperfallen auf dem Fußweg vom Tostmannplatz zur Theisenstraße angeprangert. Mit 700 Meldungen im Bereich Verkehr führen solche Schäden die Liste an.
Gerade jetzt nach dem Winter werden Schäden offenbar. Weil sie nicht nur ärgerlich, sondern auch gefährlich sind, hat die IG Bauen-Agrar-Umwelt dazu aufgerufen, über Mängel zu informieren – per „Schlaglochmelder“. Beim Auto-Club Europa (ACE) können Autofahrer einen Online-Hinweis geben, wenn sie Löcher in Fahrbahnen entdecken, die sie stören. Und zwar unter: www.ace.de/schlaglochmelder .
„Schlaglöcher werden von Winter zu Winter größer und tiefer, wenn man nichts tut. Es lohnt sich also, möglichst früh Geld in die Hand zu nehmen und die Straßen in Ordnung zu bringen“, sagt Karl-Heinz Ehrenberg. Der Bezirksvorsitzende der IG BAU Braunschweig-Goslar appelliert zugleich an die öffentliche Hand, insgesamt mehr für die Sanierung der Verkehrsinfrastruktur zu tun. „Allein im letzten Jahr lag der Haushaltsüberschuss von Bund, Ländern, Kommunen und Sozialversicherungen bei 36,6 Milliarden – so hoch wie noch nie seit der Gründung der Bundesrepublik“, betont Ehrenberg und warnte davor, die Infrastruktur kaputtzusparen. Beim ACE-Schlaglochmelder werden angezeigte Schäden direkt an die zuständige Straßenbaubehörde weitergegeben. Durch ihre Meldung könnten Autofahrer den Druck in den Ämtern erhöhen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.