Anzeige

Mutmaßliche Kunstzerstörer gefasst

Braunschweig, 20.05.2014. Nachdem in der Nacht zu Dienstag wieder zwei Figuren der Künstlerin Christel Lechner zerstört worden sind, konnte die Polizei jetzt vier Personen aufgreifen, die in Verdacht stehen, die Kunstwerke zu beschädigen.

Eine Anwohnerin hatte kurz nach 1 Uhr scheppernde Geräusche gehört und eine Personengruppe beobachtet. Die sofort alarmierte Polizei stellte bei der Überprüfung fest, dass nicht nur die vor der Galerie Jaeschke stehende Figur stark beschädigt worden war, sondern auch eine auf dem Kohlmarkt.

Aufgrund der Beschreibung der Zeugin konnten kurz darauf auf der Friedrich-Wilhelm-Straße vier Personen im Alter von 29 bis 37 Jahren angetroffen werden.
Bilder einer polizeilichen Videoüberwachung zeigen, dass zumindest drei von ihnen an der Zerstörung einer Figur beteiligt waren.

Nachdem sich noch ein weiterer Zeuge (30) meldete, der die Tat auf dem Kohlmarkt beobachtet hatte, bittet die Polizei nun noch um weitere Hinweise und hofft auf mögliche Zeugen auch zu den anderen vier Sachbeschädigungen, die sich seit dem 1. Mai zugetragen haben. Der Wert der einzelnen Plastiken wird mit bis zu 10 000 Euro angegeben. Hinweise bitte an Polizeikommissariat Mitte unter Telefon 476- 31 15.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.