Anzeige

Mit dem „Glogo-Geld“ ans Meer

Claudia Fricke, ehrenamtliche Mitarbeiterin beim Verein Parkbank mit Gerhard Glogowski, der seinen „Geburtstags-Scheck“ mitgebracht hat. Foto: Wolfgang Altstädt

Der Parkbankverein organisiert aus Spendengeldern Sommerferien für Kinder.

Von Ingeborg Obi-Preuß, 11.04.2018.
 

Braunschweig. „Die Arbeit, die hier geleistet wird, ist einfach großartig“, sagt Gerhard Glogowski. Der ehemalige Ministerpräsident ist beim Verein Parkbank zu Besuch und hat einen Scheck mitgebracht: „8800 Euro“ steht darauf. Geld, das die Gäste zu Glogowskis 75. Geburtstag im Februar gespendet hatten. „Und was kann man zu seinem 75. schon Besseres tun?“, fragt Glogowski mit einem Lachen.
Der ehemalige Politiker ist nicht zum ersten Mal in den Parkbank-Räumen am Pippelweg. „Schon zu meinem 70. habe ich mir Geld gewünscht, um damit diese Menschen hier zu unterstützen.“

Wertschätzung und Respekt gegenüber Menschen, denen es nicht so gut geht, das seien die herausragenden Tugenden, die in diesem Verein gepflegt werden. „Ich bin jetzt auch Mitglied geworden“, erzählt „Glogo“. Das hatte er schon lange tun wollen, aber irgendwie „ist es immer liegengeblieben.“ Jetzt hat er es nachgeholt. Denn es sei wichtig, dass gerade Menschen wie er, die in der Öffentlichkeit stehen, sich zu den Schwächeren bekennen und an ihre Seite stellen. Deshalb kauft er auch immer, wenn er einem Verkäufer begegnet, eine Parkbank-Zeitung. „An manchem Tag auch zwei oder drei“, erzählt er. „Denn wenn Menschen Einsatz zeigen, um für ihren Lebensunterhalt zu sorgen, dann ist das ein gutes Zeichen.“
Aktuell soll das Glogo-Geld in das Vereinsprojekt „Kinder in Armut“ fließen. „Wir planen im Sommer eine Reise ans Meer“, erzählt Vereinsmitarbeiterin Claudia Fricke. Rund 80 Kinder kommen in unterschiedlichen Altersgruppen regelmäßig in den Pippelweg. „Wir machen Ausflüge, kurz vor Ostern waren wir bowlen, gerade haben wir einen Film im Kino angesehen“, erzählt Claudia Fricke.
Und im Sommer nun soll es eine Woche gemeinsame Ferien geben. Viele der Kinder hier kennen das nicht. Für Glogowski eine ganz wichtige Sache. „Die Kinder sollen etwas erleben im Sommer. Nämlich, dass es auch für sie möglich ist, mit anderen etwas zu erleben, das bringt Kraft und Selbstvertrauen. Ich kenne die Arbeit von Claudia Fricke und den anderen ehrenamtlichen Mitarbeitern hier“, erzählt er, „die Kinder werden einen fröhlichen, aber auch die Persönlichkeit stärkenden Sommerurlaub erleben“, ist er sicher.
Für Claudia Fricke sind Menschen wie Gerhard Glogowski eine riesige Hilfe. „Zu Weihnachten bekommen wir relativ viele Spenden, aber unter dem Jahr lässt das sehr nach“, erklärt sie. Der Verein Parkbank wurde vor mehr als 20 Jahren von ehemaligen Obdachlosen gegründet, diese „besondere Klientel“ wird von Spendern nicht so häufig bedacht wie andere.
Gesucht werden auch immer ehrenamtliche Helfer sowie gute Kleidung für die Kleiderkammer und gut erhaltener Hausrat. „Aber bitte keine Lumpen und keinen Müll“, sagt Claudia Fricke. Denn es geht um Wertschätzung und Respekt beim Parkbank-Verein.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.