Anzeige

Mit dem Besen auf Putztour

Sina (l.) und Tunay fegten vor den Berufsbildenden Schule V in der Kastanienallee. Foto: T.A.

Rund 15 500 Teilnehmer zählte die Stadt beim diesjährigen Schul- und Stadtputztag.

Von Birgit Leute, 12.03.2016.

Braunschweig. Freitagmorgen, zehn Uhr: Mit Gummihandschuhen, Besen und Greifern machen sich Schüler der Berufsbildenden Schulen V ans große „Aufräumen“. Rund 25 Jugendliche nehmen in diesem Jahr am Schulputztag teil und fegen bergeweise Zigarettenkippen vor ihrem Schulhof zusammen.

„Insgesamt haben wir bei Stadt- und Schulputztag etwas weniger Teilnehmern gezählt als im vergangenen Jahr“, sagt Stadtsprecher Adrian Foitzik. Etwa 15 500 Schüler, Kindergartenkinder und Bürger beteiligten sich an der Putzaktion, bei der Grünflächen, Parks, Spielplätze und Straßen vom Müll gereinigt werden. Im vergangenen Jahr waren es 16 400 Teilnehmer.

Für viele Schulen und Kitas ist es „Ehrensache“, am Schulputztag teilzunehmen. Und es lohnt sich: Für jeden Teilnehmer steuert die Sparkassenstiftung einen Euro bei. Der Gesamterlös kommt den Einrichtungen zugute.

Die 21-jährige Jennifer ist auf der Kastanienallee mit zwei Mitschülern unterwegs. Normalerweise hätte sie an diesem Freitag im Klassenzimmer der Berufsbildenden Schulen V gesessen, aber beim Schulputztag mitzumachen findet sie „eine tolle Sache, auch wenn es ab und zu etwas eklig ist“. „Wir haben benutzte Kondome und sogar eine verschmutzte Unterhose gefunden“, zählt sie auf und schüttelt sich.

Auch Tunjay und Sina, die vor dem Schultor fegen, staunen über den Müll: Zwei kleine Berge von Zigarettenstummeln sind schon zusammengekommen. „Es wird schon ziemlich viel achtlos weggeworfen“, sagt Tunjay (22), die die Schule für Hauswirtschaft besucht. Auf ihren Einsatz vorbereitet haben sich die Schüler mit einem Klassenprojekt. „Wir haben nachgeforscht, wie viel Müll wir produzieren und was das für die Umwelt bedeutet“, erzählt der 21-jährige Kevin.

Auch die Kindergartenkinder des Familienzentrums St. Nikolaus haben im Vorfeld einiges über Abfall gelernt. „Wir haben den Kindern beigebracht, darauf zu achten, wo Müll nicht hingehört“, sagt Erzieherin Sabine Budyeh. Mit ihrem quirligen Haufen ist sie auf dem Spielplatz an der Autorstraße unterwegs und sammelt viele Dinge ein, die nicht auf einen Spielplatz gehören, darunter Flaschen mit Alkoholresten und Zigarettenkippen.

„Selbst auf unserem hauseigenen Spielplatz haben wir schon Flaschen und Scherben gefunden“, sagt Budyeh. Besonders ekelt sie sich aber vor den Hundehaufen auf dem Spielplatz Autorstraße. „Offenbar führen die Anwohner ihre Vierbeiner dort regelmäßig Gassi“, sagt sie.

Schul- und Stadtputztag gehen heute um 13.30 mit einer Abschlussfeier auf dem Platz der Deutschen Einheit zu Ende. Stadtbaurat Heinz-Georg Leuer wird dann den Spendenscheck der Braunschweigischen Sparkassenstiftung entgegennehmen, mit dem teilnehmende Schulen und Kitas unterstützt werden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
42
Renata Wyganowska aus Braunschweig - Innenstadt | 13.03.2016 | 14:10  
20
Verena Niemann aus Braunschweig - Innenstadt | 13.03.2016 | 19:51  
20
Verena Niemann aus Braunschweig - Innenstadt | 13.03.2016 | 19:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.