Anzeige

Mehrere Unfälle auf der A 2

Ein Bundeswehr-Transporter war in den Unfall. Foto: Fabien Tronnier (News38).

Gleich zu mehreren Unfällen kam es in den Vormittagsstunden auf der A 2 in Richtung Hannover zwischen dem Autobahnkreuz Braunschweig-Nord und der Rastanlage Zweidorfer Holz.

04.09.2017.



Braunschweig. Zunächst hatte ein 51-jähriger Fahrer das Stauende in Höhe der Rastanlage Zweidorfer Holz übersehen. Trotz eines Ausweichmanövers konnte er den Zusammenstoß mit dem vor ihm stehenden Sattelzug nicht verhindern. Durch den Aufprall verletzte sich die 59-jährige Beifahrerin des Mannes leicht.

Durch den entstandenen Stau direkt an der Unfallstelle musste ein weiterer Lastwagen bis zum Stillstand abbremsen. Ein 28-jähriger Lkw-Fahrer bemerkte dieses zu spät und fuhr auf den vor ihm stehenden Sattelzug auf. Der 60-jährige Fahrer und sein 46-jähriger Co-Pilot wurden bei dem Unfall verletzt und zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht. Der 28-jährige kam mit dem Schrecken davon.

Aufgrund des nunmehr entstandenen Staus ereignete sich gegen 09.40 Uhr ein weiterer Unfall auf dieser Strecke in Richtung Hannover. Ein 30-jähriger Fahrer eines Sattelzuges bemerkte das Stauende zwischen dem Kreuz Braunschweig Nord und der Anschlussstelle Braunschweig-Hafen auf dem rechten Fahrstreifen zu spät. Er fuhr nahezu ungebremst auf den Sattelzug eines 39-jährigen auf. Durch die Wucht schob dieser zweite Lkw noch die nächsten beiden Fahrzeuge zusammen. Der Unfallverursacher verletzte sich hierbei schwer und wurde von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die weiteren Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Die Reinigungsarbeiten dauerten bis zum Nachmittag an.

Der Gesamtschaden der drei Unfälle liegt bei mehr als 300.000 Euro.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.