Anzeige

Mehr als eine Schachtel - 30.000 Schmuggelzigaretten sichergestellt

Unter Fußmatten und Autoteppich – Schmuggelversteck für Zigaretten. (Foto: Bild: HZA Braunschweig)
Harbke: Raststätte Lappwald |

Rastanlage Lappwald bei Helmstedt:

März 2015. In den Abendstunden des 10. März 2015 kontrollierten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege stichprobenweise Fahrzeuge des fließenden Verkehrs auf der Autobahn 2.
Bei der Kontrolle eines aus Osteuropa stammenden Kleintransporters befragten die Zöllner den Fahrer und die Mitreisenden nach mitgebrachten verbrauchsteuerpflichtigen Waren. Darunter fallen auch Alkohol und Tabakwaren.
„Der Kleintransporter war mit drei Insassen besetzt. Alle meldeten lediglich eine Schachtel Zigaretten an“, erklärt Frank Mauritz, Pressesprecher des Hauptzollamts Braunschweig.
Die auf Fahrzeugspezifikationen geschulten Zöllner blieben jedoch zu Recht misstrauisch. „Wir haben uns für eine intensivere Kontrolle am Fahrzeug entschieden, da wir schon auf den ersten Blick durch Löcher in der Vorderwand des Beifahrersitzes weitere Zigaretten sehen konnten.“, erläutert Mauritz weiter.
Nach der vollständigen Entladung des Fahrzeugs fanden die Zöllner zusätzlich im Unterboden mehrere Öffnungen zu doppelten Böden, die als Schmuggelversteck für Zigaretten dienten.
Insgesamt stellten die Beamten 30.000 Schmuggelzigaretten sicher. Gegen den Fahrer wurde ein Steuerstrafverfahren eingeleitet. Zusätzlich erhoben die Kontrollbeamten Einfuhrabgaben und Tabaksteuer in Höhe von rund 6.100 Euro.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.