Anzeige

Massive Missachtungen der Vollsperrung auf der B4

Blaulicht

28-Jähriger entfernte Absperrung, um seiner Fußballmannschaft Passieren zu ermöglichen.

Gifhorn, 24.10.2016.

Im Rahmen von zwei Kontrollaktionen wurden am Sonntag, den 23.10.2016, eine Vielzahl von Missachtungen des Durchfahrtsverbotes im Bereich der Fahrbahnerneuerungsarbeiten auf der B4 festgestellt. Zwischen Groß Oesingen und der Kreuzung mit der L284 wurden durch Beamte der Gifhorner Verfügungseinheit in 2 Stunden insgesamt 32 Verstöße festgestellt

.
Die meisten der Verkehrsteilnehmer erwartete ein Verwarngeld in Höhe von 20,- Euro. Viele Autofahrer drehten bereits vor Erreichen der polizeilichen Kontrollstelle und fuhren zurück.

Eine Strafanzeige wegen versuchten gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr erwartet hierbei einen 28jährigen aus dem Nordkreis, welcher sich eigenmächtig dran machte die Absperrungen zu beseitigen, um so sich und Teilen seiner Fußballmannschaft ein Passieren der Baustelle zu ermöglichen.

Nach polizeilichen Feststellungen dürfte es sich hierbei aber um keinen Einzelfall handeln, da immer wieder festgestellt wird, dass durch unbekannte die Absperrungsbarken der Baustelle zur Seite gestellt wurden, um ein Durchfahren der Baustelle zu ermöglichen. Ein nicht zu unterschätzendes Gefahrenpotenzial stellen hierbei die teilweise unbeleuchtet im Baustellenbereich abgestellten Arbeitsmaschinen da.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.