Anzeige

Marathonstrecke geändert

Informationen aus den Städten und Gemeinden der Region

Braunschweig, 20.06.2014.

Fahrspur gesperrt

Auf der Altmarkstraße werden nördlich der Einmündung Waggumer Straße ab Montag, 23. Juni, bis voraussichtlich Ende der Woche Hausanschlüsse verlegt. Dazu ist es erforderlich, eine Fahrspur zu sperren.
---------------------------------------------------------

Gifhorn, 20.06.2014.

keine aktuellen Meldungen
---------------------------------------------------------

Goslar, 20.06.2014.

Besuch einer Goslarer Delegation

Anlässlich des 45-jährigen Städtepartnerschaftsjubiläums mit Goslars englischer Partnerstadt Windsor/Maidenhead nahm eine Delegation von Rat und Verwaltung unter der Leitung von Bürgermeisterin Renate Lucksch an den dortigen Feierlichkeiten teil.
Der Abbau von Vorurteilen und das Kennenlernen anderer Kulturen mit dem Ziel, eine neue Weltoffenheit zu wecken, war die Intention, die 1949 zu einem ersten Kontakt zwischen beiden Städten führte. Bereits zwei Jahre danach fand eine Jugendbegegnung statt, aus der sich der kommunale Jugendaustausch und später die Städtepartnerschaft entwickelte.
Bürgermeister Richard Kellaway, der die Gäste im Rathaus von Windsor zu einem feierlichen Festabend begrüßte, erinnerte an die Unterzeichnung der Städtepartnerschaftsurkunden am 5. Juli 1969 und sprach sich dafür aus, die Verbindung zwischen beiden Städten zu stärken und weiter auszubauen. Dieses gemeinsame Ziel sowie die Vereinbarung, für diese Städtepartnerschaft auch in Zukunft voller Enthusiasmus und Energie zu arbeiten, wurde mit der Unterzeichnung einer Urkunde durch beide Bürgermeister bekräftigt.
Bürgermeisterin Renate Lucksch dankte in ihrer Rede allen Beteiligten beider Städte für deren langjähriges Engagement und wies darauf hin, dass die Städtepartnerschaften in unserem heutigen modernen Europa nicht nur fest etabliert seien, sondern auch ein einzigartiges Netzwerk bildeten, das Menschen unterschiedlicher Nationen miteinander verbindet und somit zur Verbesserung des gegenseitigen Verständnisses und der Entwicklung der europäischen Identität beitragen würden. Bestes Beispiel dafür seien die sehr erfolgreichen gemeinsamen Projekte und Aktivitäten, die diese Städtefreundschaft mit Leben erfüllen. Als kleines Zeichen des Dankes und als Erinnerung an das diesjährige Jubiläum überreichte sie den englischen Gastgebern eine Fotocollage mit Motiven beider Städte, die zukünftig einen Platz im Rathaus von Windsor haben wird.
---------------------------------------------------------

Helmstedt, 20.06.2014.

keine aktuellen Meldungen
---------------------------------------------------------

Osterode, 20.06.2014.

keine aktuellen Meldungen
---------------------------------------------------------

Peine, 20.06.2014.

Tag der Architektur

Der Erweiterungsbau der IGS Lengede ist Programmbestandteil des landesweiten ‚Tages der Architektur’ am kommenden Sonntag, 29. Juni.
Um 11, 12:30 und 15 Uhr wird Michael Schrader, Architekt und Leiter des Immobilienwirtschaftsbetriebs des Landkreises Peine, durch das im August 2013 fertig gestellte Gebäude führen. Treffpunkt ist am Haupteingang.
„Der zweigeschossige, im Passivhausstandard erstellte Erweiterungsbau schließt direkt an das Bestandsgebäude an und nimmt dessen Struktur und äußere Erscheinung auf. Die großzügigen Fachunterrichtsräume für Musik, Werken und Kunst im Erdgeschoss und die allgemeinen Unterrichtsräume im Obergeschoss erhalten über großflächige Fassadenflächen eine gute Belichtung und Verbindung zum Außenraum. Der Forumsbereich im Obergeschoss bietet mit seiner Öffnung zur Landschaft Ruhe, Transparenz und vielfältige Blickzeichnungen“, erläutert Siegfried Palesch, Architekt des Immobilienwirtschaftsbetriebes des Landkreises Peine.
Dass dieses in außergewöhnlicher Form gelungen ist, zeigt die Aufnahme in das Programm „Tag der Architektur“ und kann nun am kommenden Sonntag auch von der Öffentlichkeit bestaunt werden.
Die Führungen sind kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
---------------------------------------------------------

Salzgitter, 20.06.2014.

keine aktuellen Meldungen
---------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 20.06.2014.

keine aktuellen Meldungen
---------------------------------------------------------

Wolfsburg, 20.06.2014.

Geänderte Streckenführung

Lange war sie angekündigt, nun sind die Streckenänderungen für die unterschiedlichen Laufstrecken des 9. Wolfsburg Marathon durch den Deutschen Leichtathletik Verband abgesegnet worden. Die Sportlerinnen und Sportler erwartet am 14. September eine Vielzahl kleinerer und größerer Neuerungen. Start- und Ziel bleibt für alle Strecken natürlich der Innenstadtbereich um den Hollerplatz/Rathausplatz herum.
Marathon-/SLM-Kunststofftechnik-Halbmarathonstrecke: Nach dem Start auf dem Hollerplatz wartet die erste gravierende Änderung im Bereich des Jahnstadions auf die Athleten. In diesem Bereich gab es in den vergangenen Jahren Kritik durch die Sportler, dass das Nadelöhr entlang des Stadions zu erheblichen Behinderungen geführt hat. Die neue Streckenführung in dem Bereich spart daher den schmalen Weg aus. 2014 wird über den Klieverhagen direkt auf die Heinrich-Heine-Straße und anschließend auf die bekannte Streckenführung entlang der Lessingstraße gelaufen.
Die zweite und wohl entscheidende Änderung erwartet die Sportler ab dem Allerpark. Nach dem Durchlauf durch die Volkswagen Arena geht es entlang der SoccaFive-Arena unter der B188 hindurch in den Schlosspark. Zurück in den Allerpark geht es ebenfalls durch die Unterführung und anschließend über die Plaza-Brücke am neuen AOK-Stadion im Allerpark auf die alte Strecke zurück. Mit dem Schloss konnte nun das wohl letzte noch fehlende touristische Highlight in die Streckenführung integriert werden. Aus dem Programm wurde dafür der Bereich Dieselstraße/Käthe-Paulus-Str./Sandkrugstraße genommen. Stattdessen wird aus Richtung VfL Stadion am Elsterweg kommend, über die Reislinger Straße, direkt in den Wald in Richtung Steimker Berg gelaufen.
Hexad-10km-/AudiBKK-5km-Strecke: Die Veränderung im Bereich des Jahnstadions auf der längeren Strecke macht auch auf der kurzen Runde kleinere Veränderungen nötig. Diese betreffen in erster Linie den Bereich um das Centro Italiano und das Amtsgericht in Rothenfelde.
United-Kids-Foundations-Bambinilauf: Die Streckenführung des United-Kids-Foundations-Bambinilaufs bleibt von den Änderungen auf den beiden langen Strecken unberührt.
Die Stadt Wolfsburg und der VfL Wolfsburg sind davon überzeugt, dass die Änderungen einen positiven Einfluss auf Attraktivität der Strecken des Wolfsburg Marathon haben. „Langsamer sollten die Strecken durch die Änderung nicht geworden sein“, ist Stephan Ehlers vom VfL Wolfsburg überzeugt. „Auf dem unattraktiven Streckenteil im Bereich der Dieselstraße/Sandkrug bedurfte es doch einiger Willenskraft, um das eigene Lauftempo hochzuhalten“, geht Ehlers sogar von einem positiven Effekt auf die Laufzeit aus. Petra Fischer vom Geschäftsbereich Sport der Stadt freut sich über die Änderung ebenfalls: „Aus städtischer Sicht ist es uns gelungen, die Strecke im Hinblick auf den Abwechslungsreichtum noch interessanter zu gestalten.“ „Wir hoffen, dass wir im Sinne der vielen, vielen Laufbegeisterten gehandelt haben und die Attraktivität der Strecke weiter erhöht haben“, freut sich Fischer auf die Rückmeldung der Sportlerinnen und Sportler.
Ungeachtet der geänderten Streckenführung neigt sich die zweite Anmeldephase dem Ende zu. Bis zum 30. Juni kann noch von der zweiten Startgeldstaffel profitiert werden. Bislang haben bereits 1.300 Athleten davon Gebrauch gemacht.
Im Internet unter www.wob-marathon.de sind die wichtigsten Informationen zur Veranstaltung sowie die Onlineanmeldung zu finden. Natürlich sind dort auch die neuen Streckenführungen einzusehen und z.B. als GPS-Datensatz zum Download bereit gestellt.
---------------------------------------------------------
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.