Anzeige

Löwengebrüll in voller Wucht

Rafael (27, vorne) und Cezary Gdanietz (29) wollen einen Gemeinschaftstrack der Braunschweiger Hip-Hop-Szene produzieren. Die Resonanz auf den Aufruf ist riesig – sogar aus dem Ausland erhielten die beiden ein Feedback. Foto: Daniel Klutzny/oh

Braunschweiger Hip-Hop-Szene veröffentlicht gemeinsamen Trac

k. Von Falk-Martin Drescher, 09.04.2014.

Braunschweig. Ein ambitioniertes Projekt, das aktuell die Braunschweiger Hip-Hop-Akteure zusammenführt, will zeigen, welch kreatives Potenzial die regionale Szene zu bieten hat. Sein Titel: „Löwengebrüll“.

Rafael (27) und Cezary Gdanietz (29) sind die beiden Köpfe hinter dem umfangreichen Vorhaben. Mit ihrem „Point 54 Studio“ vereinen sie Videoproduktion und Tonstudio, drehten Beiträge mit der Vielharmonie, dem Privileg und für die „Flava 4 Life“-Partyreihe. In diesem Jahr feiern sie einjähriges Jubiläum.

Inspiration durch Sido

Die Inspiration für das „Löwengebrüll“ lieferten unter anderem Werke wie der Song „30-11-80“ von Sido, bei dem der Berliner Rapper mit Musikern wie Eko Fresh, Bushido, Smudo, MoTrip und auch Afrob zusammenarbeitete. „Wir haben solche Gemeinschaftswerke schon immer gefeiert“, erläutert Cezary, und Rafael ergänzt: „Wir haben uns dann gedacht – das können wir auch in Braunschweig machen.“

Rund 20 favorisierte Künstler sprachen die beiden an, drei viertel sagten quasi unmittelbar zu. „Auch von den anderen gab es viel positives Feedback“, erinnert sich Cezary. Im Laufe der Zeit wurden sie von etlichen weiteren Künstlern angesprochen, auch weit über die Region hinaus. „Wir erhielten sogar Resonanz aus dem Ausland. So etwas freut und ehrt uns natürlich sehr.“
Voraussichtlich Mitte Mai wird schließlich der große Gemeinschaftstrack veröffentlicht – kostenfrei, denn die Beteiligten wirken allesamt honorarfrei am „Löwengebrüll“ mit. Die insgesamt 14 teilnehmenden Künstler werden nach und nach bekannt gegeben, aktuell wurden bereits elf kommuniziert.

Musikvideo geplant

Nach Akteuren wie DJ Evolution, Bastian Minari, True, Jonny S, Singin Gold und DJ Fourteen wurde zuletzt Derah bestätigt. Passend zu dem Song wird ein Musikvideo mit allen Künstlern veröffentlicht, gedreht an vielen markanten und außergewöhnlichen Orten in Braunschweig. „Die Künstler selbst haben sich in ihren Parts natürlich auch mit ihrer Stadt auseinandergesetzt“, so Cezary. „Die Hörer werden viel Spaß mit dem ’Löwengebrüll‘ haben“, freut sich Rafael auf die Veröffentlichung. Sicher scheint: Es wird ein beeindruckender Beweis für die qualitativ gut aufgestellte regionale Szene.

Eine Releaseparty ist in Planung, Details werden auf www.facebook.de/loewengebruell veröffentlicht. Abschließend noch eine erfreuliche Botschaft für die Zukunft: Bei guter Resonanz ist auch ein gemeinsamer Sampler aller Künstler geplant. Über Unterstützungsangebote freuen sich die beiden Initiatoren auf jeden Fall jederzeit.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.