Anzeige

Lkw verlor nach Unfall Obst und Gemüse

Freitag (28.Februar) 00:30 Uhr. Braunschweig, BAB 2 i. Rtg. Berlin, AS Braunschweig-Hafen.
Sachverhalt: Zum angegebenen Zeitpunkt kam der 44-jährige niederländische
Fahrer eines Sattelzugs, möglicherweise auf Grund gesundheitlicher Probleme,
nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach einen Teil der Leitplanke und kam
schräg in einem Graben neben der Fahrbahn auf der Seite zum Liegen.
Der Fahrer konnte sich selbst aus dem LKW befreien und wurde zunächst von
einem zufällig am Ort eintreffenden Mitarbeiter der Autobahnmeisterei
Braunschweig betreut. Er wurde kurz darauf mit einem RTW in eine Braunschweiger
Klinik eingeliefert, zog sich aber vermutlich nur leichte Verletzungen zu.
An der Zugmaschine (Marke Scania) und dem Auflieger (Kofferaufbau mit
zusätzlicher Kühlung) entstand erheblicher Sachschaden. Ob die Ladung, 16
Tonnen Gemüse, noch weiter verwertet werden können, ist bislang noch nicht
geklärt.
Die Bergung erfolgt durch eine Braunschweiger Firma mit Spezialkran und dürfte
vermutlich bis zum Vormittag andauern.
Der Hauptfahrstreifen und die für diesen Bereich betroffene Auffahrt sind für die
Dauer der Bergung gesperrt.
Die Gesamtschadenshöhe beträgt ca. 100.000 €.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.