Anzeige

Kradfahrer schwer verletzt

Polizeimeldungen aus der Region

Braunschweig, 13.06.2014.

Täter festgenommen

Ermittler des Zentralen Kriminaldienstes haben am Freitagmorgen einen 19-Jährigen in seiner Wohnung in Braunschweig festgenommen. Er ist dringend tatverdächtig, am 05. Juni kurz vor Mitternacht die Aral-Tankstelle am Bültenweg überfallen zu haben.
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft soll der Beschuldigte im Verlauf des Freitag einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.
Der Täter war mit einem alten, roten VW Polo vorgefahren, hatte den allein anwesenden Mitarbeiter mit einer Handfeuerwaffe bedroht und sich mehrere hundert Euro aushändigen lassen.
Nachdem das Tatfahrzeug am Montag in der Nähe aufgefunden worden war, führten die weiteren Ermittlungen auf die Spur des Tatverdächtigen.
Der Heranwachsende gab den Überfall in seiner polizeilichen Vernehmung zu.
Die am Fluchtwagen angebrachten Kennzeichen waren in Hildesheim entwendet worden.
Auch die Tatwaffe konnte sichergestellt werden. Es handelte sich um eine täuschend echt aussehende Soft-Air-Pistole.

Tipps zum Public Viewing

Mit Beginn der Fußballweltmeisterschaft steigt auch wieder die Feierlaune. Viele Public-Viewing-Veranstaltungen finden in Stadien, auf Plätzen und Biergärten in unserer Region statt. Doch so schön die Fußballbegeisterung auch ist. Solche Großveranstaltungen und ihre Begleiterscheinungen sind nicht immer risikolos und sind auch Anziehungspunkt für Kriminelle. Um sich vor unliebsamem Ärger zu schützen und die Feierlaune ungetrübt genießen zu können, gibt die Polizei einige Tipps, wie sich Besucher von Public Viewing oder anderen Großveranstaltungen verhalten sollten:
Langfinger nutzen diese Großveranstaltungen und Menschenansammlungen, auf der Suche nach reichlich Beute, deshalb nehmen Sie grundsätzlich so wenig Wertgegenstände wie nötig mit, tragen Sie ihr Bargeld, Zahlungskarten, oder Personalpapiere direkt am Körper, am besten im Brustbeutel. Hand- oder Umhängetaschen gehören geschlossen auf die Körpervorderseite, Rucksäcke oder andere Taschen immer verschlossen mit sich führen.

Autocorsos sind eine häufige Erscheinung bei internationalen Fußballturnieren. Fußballbegeisterung auf vier Rädern, verbunden mit lautem Hupkonzert und schwenkenden Fahnen. Die Behörden dulden meistens diese spontanen Ansammlungen, bei denen jedoch immer auch noch die Straßenverkehrsordnung gilt! Die Polizei wird riskante Fahrmanöver oder die Gefährdung Dritter nicht dulden. Fahrgäste auf Dächern oder Motorhauben, ebenso wie alkoholisierte Fahrzeugführer lassen die Toleranz der Beamten auf 0 schwinden und zwingt sie zum Einschreiten.

Deshalb rät die Polizei bei aller Fußballbegeisterung zur Besonnenheit. Tragen Sie Vorsorge im Umgang mit Geld und Wertgegenständen und gefährden Sie bei Autocorsos nicht sich oder Dritte.
Distanzieren Sie sich von gewaltbereiten Personen, lassen Sie sich nicht provozieren und zeigen Sie so Spielverderbern die rote Karte.

Die Polizeidirektion Braunschweig wünscht allen Fußballfans eine tolle Fußball-Weltmeisterschaft 2014.

Gifhorn, 13.06.2014.

Rollerfahrer verunglückt

Lebensgefährlich verletzt wurde ein Motorrollerfahrer am frühen Freitagmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 4 westlich von Gifhorn.
Der 42-jährige Wesendorfer fuhr mit seinem 125er Motorroller in Richtung Braunschweig. In Höhe der Einmündung zur B 188 wollte er einen Ford Transit überholen. Dessen Fahrer, ein 74-jähriger aus Oesingen, zog aber mit dem Kleintransporter plötzlich auf den linken Fahrstreifen, um einem auf die B4 auffahrenden Pkw das Einfädeln zu ermöglichen.
Der Rollerfahrer erschrak und versuchte, dem Ford Transit noch auszuweichen. Bei diesem Manöver stürzte er jedoch und rutschte, halb eingeklemmt unter seinem Roller, 30 Meter über den Asphalt. Hierbei zog er sich schwere Verletzungen zu. Zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge kam es nicht.

Der 42-jährige musste mit dem Rettungshubschrauber Christoph Niedersachsen in die Medizinische Hochschule nach Hannover geflogen werden. Der Transporterfahrer kam mit dem Schrecken davon.

Die Bundesstraße 4 musste für die Dauer der Bergungsarbeiten bis 07.15 Uhr in Fahrtrichtung Süden voll gesperrt werden. Die Verkehrsteilnehmer wurden durch eine Rundfunkdurchsage hierüber informiert.

Goslar, 13.04.2014.

Reifendiebstahl in Autohaus

In der Nacht zum Donnerstag suchten unbekannte Täter ein Autohaus in der Alten Heerstaße in Goslar auf. Hier bockten sie einen dort zum Verkauf abgestellten PKW, Skoda Octavia, auf Pflasterstein auf und schraubten alle Reifen ab. ES enststand ein Gesamtschaden von ca. 450 EUR.

Helmstedt, 13.04.2014.

keine aktuellen Meldungen

Osterode, 13.04.2014.

Verkehrsunfall

Am Donnerstag, gg. 11.39 Uhr, ereignete sich in Gittelde, an der Kreuzung Sportzentrum/Questhöven ein Verkehrsunfall. Ein 62jähriger Einwohner aus Bad Grund befuhr mit seinem Pkw die Straße Questhöven in Fahrtrichtung Erfurter Straße. Am Einmündungsbereich zur Straße Am Sportzentrum hielt er ordnungsgemäß an, um vorfahrtsberechtigte Fahrzeuge durchfahren zu lassen. Hierbei bog er mit seinem Fahrzeug ein und stieß gegen den haltenden Audi eines 73jährigen Mannes aus Gittelde. Es entstand ein Gesamtsachschaden i.H.v. 4500,-- Euro.

Einbruch in Wohnhaus

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in ein leerstehendes Wohnhaus sowie Schuppen ein. Im Haus selbst wurden weitere Türen zerstört. Ferner beschädigten die Täter Wände und hinterließen hier Farbschmiereien. Nach ersten Ermittlungen verließen die Täter das Haus unter Mitnahme von div. Werkzeugen und ausrangierten Gegenständen. Dem Eigentümer entstand ein Schaden i.H.v. 2500,-- Euro.

Peine, 13.06.2014.

Container entwendet

Wie erst jetzt bei der Polizei angezeigt, wurde am 05.06.2014, gegen 15:30 Uhr in Peine, vom Carl-von-Ossietzky-Platz, ein dort aufgestellter grüner Sammelcontainer für Schuhe entwendet. Ein Zeuge hatte zu diesem Zeitpunkt beobachtet, wie der Container auf einen Lkw verladen wurde und auch mit dem Fahrer gesprochen. Dieser hat angegeben, dass er von der Firma den Auftrag erhalten habe, den Container abzuholen. Der Lkw soll mit Peiner Kennzeichen versehen gewesen sein. Die Schadenshöhe beträgt ca. 200 Euro.

Kradfahrer schwer verletzt

Am Donnerstag Nachmittag wurde auf der L 321 zwischen Peine und Wendeburg in Höhe Woltorf, zwischen der 1. und 2. Kanalbrücke, ein 48-jähriger Kradfahrer aus Vechelde schwer verletzt, als er mit seinem Krad Suzuki eine 58-jährige Golf-Fahrerin aus Ilsede überholen will und dabei nach einer seitlichen Berührung zwischen den Fahrzeugen zu Fall kommt. Die 58-Jährige hatte ihrerseits gerade an einen vor ihr fahrenden Radfahrer vorbei fahren wollen, als der Kradfahrer sie überholte. Der Kradfahrer wurde ins Klinikum eingeliefert. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000,- Euro.

Salzgitter, 13.06.2014.

Golf gestohlen

Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag einen dunkelgrauen VW Golf 4, mit dem Kennenzeichen: SZ-NA 75, von einem Parkplatz Kieselgrund. Schaden: etwa 4000 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215

Wolfenbüttel, 13.06.2014.

Zeugen gesucht

Ein Mitarbeiter des Postverteilungszentrums Im Zehnmorgen stellte am frühen Donnerstagmorgen fest, daß unbekannte Täter in der Nacht zuvor in das Gebäude eingedrungen waren. Nachdem die Täter ein Fenster aufgebrochen haben, entwendeten sie einen Safewürfel, der aus seiner Verankerung gebrochen wurde. Desweiteren öffneten sie mindestens ein Paket und entwendeten den Inhalt. Der entstandene Gesamtschaden kann noch nicht beziffert werden. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Wolfenbüttel (Tel. 05331/9330)

Wolfsburg, 13.06.2014.

Fahrer betrunken

Am frühen Morgen konnten Polizisten einen 25 Jahre alten Opel-Fahrer stoppen, der deutlich alkoholisiert war. Der aus der Samtgemeinde Brome stammende Fahrer fiel den Beamten um 04.30 Uhr auf dem Berliner Ring an der Einmündung zur Rothenfelder Straße auf, als der 25-Jährige mit seinem Fahrzeug etwa zehn Meter vor der Haltelinie der Ampel anhielt. Ein Alkoholtest ergab wenig später 1,62 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobe angeordnet, die Weiterfahrt untersagt und der Führerschein des Fahrers sichergestellt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.