Anzeige

Kita brannte komplett aus

Die Kita in Leiferde brannte am Mittwoch komplett aus: Totalschaden. Verletzt wurde niemand. Foto: bsnews.tv/rbs-tv.de

Großbrand verursachte Millionenschaden – Kinder werden in anderen Einrichtungen betreut.

Von Marion Korth, 06.07.2014.
Braunschweig. Die Kita Leiferde ist am Mittwoch komplett ausgebrannt.

Dass keines der 64 Kinder verletzt wurde, sei dem umsichtigen Verhalten der Betreuerinnen zu verdanken, hebt die Berufsfeuerwehr Braunschweig in ihrem Bericht hervor. Am Vormittag war der Notruf eingegangen. Ein Regal in einem Abstellraum hatte Feuer gefangen. Zu tun bekam es die Feuerwehr mit einem Großbrand. Ursache war ein technischer Defekt oder ein Wärmestau einer Kühltruhe im Vorratsraum. Zu diesem Ergebnis kamen die Brandermittler der Polizei.
Nach Abschluss aller Untersuchungen wird die städtische Bauverwaltung den Gebäudekomplex in Augenschein nehmen, um seinen baulichen Zustand zu prüfen und die Frage zu klären, ob eine Wiederherstellung möglich oder ein kompletter Neubau notwendig ist. Ab Montag greift erst einmal ein Notfallplan. Die Gruppen sollen in anderen Einrichtungen untergebracht werden. Die Verwaltung sucht die Plätze und informiert die Eltern, Fragen beantwortet auch Kita-Leiterin Birgit Grußendorf (0162/2 49 34 59). In einem zweiten Schritt wird die Stadt mit den Eltern Kontakt aufnehmen, deren Kinder ab dem Kita-Jahr 2014/15 neu in der Kita Leiferde betreut werden sollten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
691
Horst Schmid aus Braunschweig - Innenstadt | 06.07.2014 | 13:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.