Anzeige

Hauseigentümer stellte flüchtenden Einbrecher

Wolfenbüttel, 13. Juni 2016


Einbrecher nach Festnahme in Untersuchungshaft


Schladen, Bahnhofstraße Samstag, 05.06.2016, 05.25 Uhr. Am frühen Samstagmorgen wurden die Bewohner eines in der Bahnhofstraße in Schladen gelegenen Einfamilienhauses durch verdächtigte Geräusche geweckt. Der 41 Jahre alte Hauseigentümer entdeckte in einem Arbeitszimmer im Obergeschoss einen Einbrecher, der zuvor über ein Fenster, dass dieser eingeschlagen hatte, ins Haus eingestiegen war. Der Täter bewarf den Hauseigentümer mit Gegenständen, flüchtete und rannte hierbei dessen hinzugekommene Ehefrau um. Über das Treppenhaus erreichte er eine Terrasse, sprang dort über eine Brüstung und landete auf einem Auto, dessen Frontscheibe hierbei zersplitterte. Der Hauseigentümer eilte dem nunmehr verletzten Täter nach und stellte ihn noch wenigen Metern in einem Vorgarten. Dort konnte er den Flüchtigen zu Boden bringen und der zwischenzeitlich von der Ehefrau alarmierten Polizei übergeben. Das Ehepaar wurde leicht verletzt und musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Eine Opferhilfeeinrichtung soll sie weiter betreuen. Der Täter, ein 22-Jähriger Mann aus Schladen, wurde vorläufig festgenommen und musste ebenfalls ärztlich versorgt werden. Der Festgenommene, der der Polizei nicht unbekannt ist, wurde am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt und in Untersuchungshaft genommen. Ermittlungen zu weiteren Taten dauern an. Unter anderem steht er in Verdacht, unmittelbar vor dem Einbruch zwei Sachbeschädigungen in der Bahnhofstraße begangen zu haben. Dort war die Scheibe eines Geschäftshauses eingeschlagen sowie ein Holzzaun beschädigt worden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.