Anzeige

Gründungen mit Qualität

Geschäftsführer Joachim Roth zieht eine positive Bilanz der Wirtschaftsförderung. Foto: oh

Wirtschaftsförderungsgesellschaft Braunschweig Zukunft GmbH zieht positive Bilanz

Von Martina Jurk, 22.01.2014.
Braunschweig. Das Messtechnik-Unternehmen GOM mbH siedelt sich dauerhaft in Braunschweig an – ein exzellentes Beispiel für die Qualität der Braunschweiger Gründerszene.

„Die intensive Unterstützung dieser Szene durch die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Braunschweig Zukunft GmbH hat Start-ups mit viel Klasse hervorgebracht“, sagte Geschäftsführer Joachim Roth bei der Bilanz des vergangenen Jahres. Das Unternehmen GOM habe seinen Höhenflug vom Technologiepark aus gestartet. Derzeit hat es seinen Sitz im Panther-Business-Center am Mittelweg. Um sich zu erweitern, hat es von der Stadt knapp acht Hektar im Gewerbegebiet Braunstraße-Süd erworben. „Damit ist es gelungen, den Standort Braunschweig für ein stark expandierendes Unternehmen der Hochtechnologiebranche zu sichern“, so Roth. Die GOM mbH, die viele „global player“ als Referenzen vorweisen könne, plane Investitionen von über 20 Millionen Euro. Derzeit sind rund 260 Mitarbeiter beschäftigt. Mittel- bis langfristig könnten bis zu rund 1000 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz am neuen Standort finden. Es sei nicht selbstverständlich, dass GOM in Braunschweig bleibe. Lange Verhandlungen seien nötig gewesen. Der Standortvorteil habe das Unternehmen schließlich überzeugt.
Die gemeinsam mit der Allianz für die Region gelungene Ansiedlung der Firma Online Football Association, das sich in der Technologiesparte der Browser-Games durchsetzen will, sowie die jungen Technologiepark-Firmen Capical, ausgezeichnet mit dem Gründerpreis der Stadt und dem Technologietransferpreis der Industrie- und Handelskammer, und JMP Silicon, Landessieger Niedersachsen des Wettbewerbs KfW-Award GründerChampions 2013, seien weitere gute Beispiele für qualitativ hochwertige Gründungen.
Gründungswilligen wird es in Braunschweig leichtgemacht. Sie bekommen bei circa 30 verschiedenen Veranstaltungen im Jahr zum Thema Gründung Expertenrat. Das von der Braunschweig Zukunft GmbH ins Leben gerufene Gründungsnetzwerk bietet Gründern kostenlose Beratung und professionelle Begleitung.
2013 wurden aus dem Gründerfonds 18 Unternehmen mit einer Gesamtsumme von 102 436 Euro gefördert und 40 Vollzeitarbeitsplätze neu geschaffen beziehungsweise erhalten. Unterstützt wurden Existenzgründungen aus den Bereichen Dienstleistungen, Handel, Handwerk, Produktion und Kultur- und Kreativwirtschaft.
Die Braunschweiger Forschungsinstitutionen, die in ihre Infrastruktur investieren, eröffneten der Stadt Perspektiven für die Zukunft. Joachim Roth nannte als Beispiel den Forschungsflughafen mit dem Forschungszentrum Fahrzeugtechnik, der einen Schub an Ansiedlungsunternehmungen bringen werde.

Braunschweig Zukunft GmbH: Die Braunschweig Zukunft GmbH ist zentrale Anlaufstelle für die Wirtschaft und Ansprechpartner für Unternehmen, Ansiedlungsinteressierte und Existenzgründer. Sie vermittelt Kontakte zur Wirtschaft, zu Forschungseinrichtungen und Verbänden, ist Schnittstelle zur Stadtverwaltung, berät in Standortfragen und vermittelt Gewerbeflächen.
www.braunschweig-zukunft.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.