Anzeige

Goslar: Mann verprügelte seine Frau und griff Polizeibeamte an

Blaulicht

Am frühen Samstagmorgen ging bei der Polizei Goslar der Notruf eines 11-jähriger Junge ein,

. 08.10.2016.

Goslar. Das Kind teilte mit, dass seine Mutter (33) von ihrem Lebensgefährten (44) in der Wohnung in der Marienburger Straße in Goslar verprügelt werde.

Der 44-jährige verließ trotz Aufforderung seiner Lebensgefährtin nicht deren Wohnung, auch dem ausgesprochenen Platzverweis der Polizeibeamten kam er nicht nach.

Im weiteren Verlauf griff er die eingesetzten Polizeibeamten mit Schlägen und Tritten an, so dass Pfefferspray gegen den 44-jährigen Aggressor eingesetzt werden musste. Trotz des Einsatzes von Pfefferspray versuchte der Beschuldigte fortgesetzt die Polizeibeamten anzugreifen und beleidigte sie massiv. Erst mit weiteren Unterstützungskräften, unter anderem aus Bad Harzburg, gelang es, den stark alkoholisierten und offensichtlich schmerzunempfindlichen Mann unter Kontrolle zu bringen und dem Gewahrsam der PI Goslar zuzuführen.

Im Gewahrsam wurde der Beschuldigte durch den Rettungsdienst medizinisch versorgt. Polizeibeamte wurden nicht verletzt. Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen, außerdem wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Widerstand gegen die Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Ein Platzverweis für die Wohnung seiner Lebensgefährtin wurde für die nächsten 8 Tage ausgesprochen. Das 33-jährige Opfer hatte eine Atemalkoholkonzentration von 2,03 Promille. Neben dem 11-jährigen Jungen befanden sich in der Wohnung noch sein 6-jähriger Bruder und die 5 Monate alte Schwester. Das Jugenamt wurde entsprechend informiert.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.