Anzeige

Geschäftswechsel im Schlosscarree

Christian Haertle eröffnet „Hygia-Med“ – Novotergum hat Insolvenz angemeldet.

Von Ingeborg Obi-Preuß, 03.03.2013.

Braunschweig. Die Fitnesslandschaft in Braunschweig bleibt in Bewegung: Die Physiotherapiekette Novotergum hat für mehre ihrer bundesweiten Standorte Insolvenz angemeldet, darunter auch für ihren Betrieb im Schlosscarree am Ritterbrunnen. Unternehmer Christian Haertle eröffnet in den frei werdenden Räumen am 13. April sein viertes Fitnessstudio in Braunschweig. „Hygia-Med, Physio-Training im Schlosscarree“ heißt die offizielle Bezeichnung, und wie der Name verrät, ist das neue Angebot im Schlosscarree am Ritterbrunnen zu Hause.

„Ich bin schon lange daran interessiert, auch an diesem besonderen Standort unsere Leistungen anbieten zu können“, sagt Unternehmer Christian Haertle. Aber die beliebte Adresse in Braunschweigs Innenstadt gehört zu den ersten Lagen und ist damit ausgebucht. Die Insolvenz bei Novotergum bietet Haertle jetzt die Chance. „Mit Hygia, Vienna und McVienna habe ich drei verschiedenen Fitnessstudios in der Stadt, die sich alle an ein eigenes Publikum wenden“, erklärt Haertle sein Konzept.
Und mit „Hygia-Med“ will er jetzt gezielt den therapeutischen Bereich bedienen. „Es wird eine intensive Betreuung durch professionelle Therapeuten geben“, erklärt Haertle, „dazu habe ich noch Hassan Rezai mit an Bord, der ehemalige Eintracht-Physiotherapeut wird in den Hygia-Med-Räumen seine Praxis eröffnen.“
Mit diesem „ Komplettangebot“ will Christian Haertle gezielt auf eine älter werdende Gesellschaft reagieren. „Die Lebenserwartung steigt, da müssen die Menschen etwas für sich tun, um gesund alt werden zu können“, ist der Fitnessprofi sicher.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.