Anzeige

Frontalzusammenstoß zwischen Lkw und Pkw

Gifhorn, 12.04.2014.
Um 13.32 Uhr gingen am Freitag (11. April) mehrere Anrufe in der Regionalleitstelle Braunschweig-Peine-Wolfenbüttel ein. Gemeldet wurde ein Unfall auf der BAB 391 im Übergangsbereich zur B4 in Richtung Gifhorn. Ein Pkw sei gegen einen Lkw geprallt, der Fahrer des Pkw ist in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Aufgrund der geschilderten Lage wurde der Rüstzug der Berufsfeuerwehr Braunschweig, die Ortsfeuerwehr Veltenhof und der Rettungshubschrauber Christoph 30 aus Wolfenbüttel alarmiert und zur Einsatzstelle beordert. An der Einsatzstelle bestätigte sich den eintreffenden Kräften die geschilderte Lage, wobei der Fahrer in seinem Pkw eingeschlossen, aber nicht eingeklemmt saß. Die Autobahn war über die komplette Breite mit Trümmern überseht. Der Lkw-Fahrer stand geschockt vor seinem Fahrzeug.

Nach Herstellung der Transportfähigkeit wurde der Fahrer des Pkw unter Begleitung des Notarztes mit einem Rettungswagen ins Klinikum verbracht. Eine weitere Behandlung des Lkw-Fahrers war nicht erforderlich.

Während der Rettungsarbeiten wurde die Autobahn in beiden Fahrrichtungen gesperrt.

Die genaue Unfallursache ist noch nicht geklärt. Laut Aussage von Ersthelfer, Ärzte vom Klinikum Braunschweig auf dem Weg zu einer Operation, hat der Fahrer vermutlich einen Schlaganfall erlitten, der als mögliche Ursache für den Unfall angesehen werden könnte.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.