Anzeige

Fahrraddiebe gefasst

Braunschweig, 15. Juni 2016

Abfallcontainer nach Lebensmitteln durchsucht

Braunschweig, 14.06.16, 22.25 Uhr. Ein Hinweisgeber meldete am Dienstagabend gegen 22.25 Uhr eine größere Anzahl Personen, die sich in Containern vor einem Lebensmittelgeschäft in der Gliesmaroder Straße befinden sollen und Müll herauswerfen würden.
Eine Funkstreife der Polizei stellte zwei Container fest, in denen sich aufgrund eines zurückliegenden Brandschadens aussortierte Lebensmittel und Verpackungsmaterial befanden.
Bis zu zwanzig Menschen suchten hier offensichtlich nach verwertbaren Resten und hatten schon diverses Obst und Fleisch in Tüten und Taschen verstaut.
Weiterer Müll war aus den Behältern heraus auf den Gehweg und Seitenstreifen geworfen worden.
Die Sammler wurden angewiesen, die Bauschuttcontainer zu verlassen und den Müll zu beseitigen. Offenbar handelte es sich um Personen aus der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylsuchende in Kralenriede.
-----------------------------------------------------------------------------------

Zivilstreife nimmt Fahrraddiebe fest

15.06.16, 00.10 Uhr Braunschweig, Wendenring. Geländeräder im Gesamtwert von über 1.500 Euro hatten drei Fahrraddiebe am Wendenring mitgehen lassen, als Zivilfahnder in der Nacht zugriffen.
Ein Zeuge, der das verdächtige Treiben der Männer auf den Hinterhöfen der Häuser beobachtete, informierte die Polizei per Notruf und gab die entscheidenden Hinweise. Wie sich herausstellte, gingen die Täter arbeitsteilig vor. Während zwei die Hinterhöfe nach hochwertigen Fahrrädern absuchten, stand ein Mittäter auf der Straße Schmiere.
Als die Beamten zugriffen, hatten die Beschuldigten im Alter von 29, 33 und 41 Jahren bereits drei Räder zur Seite geschafft und wollten flüchten. Alle drei konnten gestellt werden. Einer der Festgenommenen hatte einen Seitenschneider zum Aufbrechen von Schlössern dabei.
Die Beamten stellten die Räder zunächst sicher. Die Ermittlungen zu den Eigentümern der Mountainbikes dauern an.
-----------------------------------------------------------------------------------

Mutmaßliche Ladendiebin wurde renitent

Braunschweig, 14.06.16, 17.30 Uhr. Nur mit Mühe gelang es mehreren Ladendetektiven am Dienstagnachmittag eine 28-Jährige mutmaßliche Diebin bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten.
Die Frau war nach dem Verdacht eines Diebstahls bei Karstadt aufgefallen und angesprochen worden. Dabei wurde sie immer aggressiver, schubste, schlug und beleidigte einen Mitarbeiter.
Die Sicherheitsleute verfolgten die dann flüchtende Verdächtige durch die Stadt bis zum Damm, wo sie sich auch der Polizei widersetzte.
Die Beamten fanden diverse Bekleidung, die aus Diebstählen stammen könnte. In ihrer Unterwäsche hatte sie einen Magneten versteckt, der geeignet ist, Sicherungsetiketten zu überwinden. Auch eine mögliche Erklärung für ihre Aggressionen entdeckten die Ermittler. Sie hatte mutmaßlich synthetische Drogen bei sich, die sie zuvor konsumiert haben könnte.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.