Anzeige

„Einfach, direkt und wirksam“

Braunschweiger Zeitung und Dom zeichnen ehrenamtliches Engagement aus.

Von Ingeborg Obi-Preuß, 06.06.2012.


Braunschweig. Gemeinsam-Preisverleihung im Dom: Zwölf Ideen und die Menschen dahinter wurden am Montag geehrt.

„Mitmachen statt miesmachen“ lobte Dunja MacAllister die Einstellung der vielen Menschen, die „helfen – einfach, direkt und wirksam.“ Die Ehefrau von Ministerpräsident David McAllister hielt die Festrede bei der neunten Verleihung des Gemeinsam-Preises durch die Braunschweiger Zeitung und den Dom.
Vor rund 700 Gästen und musikalisch begleitet vom Blechbläserensemble des Doms wurde der BIK-Kindergarten in Königslutter mit dem ersten Platz und 3000 Euro ausgezeichnet. BZ-Chefredakteur Armin Maus schwärmte geradezu von der „vorbildlichen Einrichtung“ für Kinder mit und ohne Behinderung und dem besonderen Zugang zu umwelt- und ernährungsbewusster Erziehung.
Auf den mit 2000 Euro dotierten zweiten Platz wählten die Leser der BZ den Verein „Gewaltlos stark sein“ von Wolfgang Pein. Domprediger Joachim Hempel lobte das Projekt, das Kindern zeigt, wie sie ohne Aggressionen Selbstbewusstsein trainieren können, als eine „wundersame Form der Energiewende.“
Auf den dritten Platz wählten die BZ-Leser die Hauptschüler aus Meinersen im Landkreis Gifhorn. Henning Eschemann vom Paritätischen Wohlfahrtsverband erzählte die Geschichte der Schülerinnen und Schüler, die im Unterricht Lebensverhältnisse in Afrika kennenlernten und helfen wollten. Nun sammeln sie fleißig Flaschen, und von dem Pfand konnten sie inzwischen die vierte Ausbildungspatenschaft in Höhe von 250 Euro für junge Menschen in Liberia übernehmen.
Der Sonderpreis des Doms in Höhe von 1000 Euro ging in diesem Jahr an die Kinder und Eltern der Villa Kunterbunt in Wolfenbüttel. Sie hatten gemeinsam Marmelade gekocht, verkauft und mit dem Erlös Winterstiefel für Kinder in der rumänischen Partnerstadt Satu Mare gekauft. Die Preisträger aus dem Vorjahr, die Rockband The Mix aus Neuerkerode, übernahm die Preisverleihung.
Den mit 1250 Euro dotierten Sonderpreis der Jury überreichte Frank Witter, Vorstandsvorsitzender der VW Financial Services AG, an das Ensemble Tanzwelt aus Wolfsburg. Menschen aus Osteuropa, Afghanistan, dem Libanon und aus Deutschland kommen in Wolfsburg-Westhagen zusammen, um gemeinsam zu musizieren und zu tanzen.
Sieben weitere Preisträger stehen in dem Kasten rechts.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.