Anzeige

Ein Kontinent der Chancen

Warb für Investitionen in Westafrika: Mariam Dao Gabala. T.A.

Mariam Dao Gabala sprach über Westafrika.

Von Christoph Matthies, 22.10.2014.

Braunschweig. Die internationale Genossenschaft Oikocredit unterstützt Mikrofinanzinstitute und Unternehmen auf der ganzen Welt mit Förderkrediten. Vergangene Woche lud die Oikocredit-Repräsentantin in Westafrika im Haus der Kulturen zu einer Reise in ihre Heimat ein.

„Würden Sie in so eine Region investieren?“, fragt Mariam Dao Gabala, nachdem sie über Krisen und Armut in Ländern wie Kamerun oder Nigeria berichtet hat. Aus dem gut gefüllten Plenum hört sie, nicht unerwartet, eine entschiedene Verneinung. „Das verstehe ich. Aber Sie müssen Ihre Perspektive ändern“, gibt die Frau von der Elfenbeinküste dem (noch) skeptischen Zuhörer mit auf den Weg – und berichtet von hohen Wachstumsraten, einer jungen, fleißigen Bevölkerung und ganz vielen Möglichkeiten.
In ihrem Vortrag stellt Mariam Gabala nicht die Risiken und Probleme, sondern die Chancen und Erfolge in den Vordergrund. In einer Region wie Westafrika, wo Landwirtschaft noch wie im 15. Jahrhundert betrieben wird, wie Frau Gabala berichtet, kann man mit wenig Geld viel erreichen. Kein Wunder, dass sich das Mikrokreditwesen in diesen Ländern, die zu den ärmsten der Welt gehören, zunehmender Beliebtheit erfreut. Vor allem die Frauen möchte die Ökonomin stärken, denn auch in Sachen Gleichberechtigung sind die Gesellschaften Westafrikas noch weit entfernt von europäischem Niveau.
Die Beispiele, die Gabala nach Braunschweig mitgebracht hat, sind beeindruckend. Die 40-köpfige Frauengruppe im Senegal etwa, die durch ein Darlehen zu einem Unternehmerinnen-Kollektiv wurde, um ihre Familien zu ernähren. Oder die Markthalle Cocovico, von Frauen geleitet und genutzt, mit Kindergarten, Sanitäranlagen und Gesundheitsberatung, finanziert und gebaut während des Bürgerkrieges an der Elfenbeinküste, als andere Banken das Land längst verlassen hatten. „Die Kreditnehmer stehen Schlange“, antwortet Frau Gabala am Ende auf die Frage nach der Resonanz auf die Mikrofinanz. Und auch mancher Investor ändert allmählich seinen Blick auf Afrika.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.