Anzeige

Die Dunstabzugshaube „spricht“ mit dem Kochfeld

Die von Fachhändler Ferner organisierte Funkausstellung hat im vergangenen Jahr 4000 Besucher und eine große Zahl von Ausstellern nach Braunschweig geholt. Dahinter steht ein gigantischer Aufwand. Rund 80 Messebauer sind 20 Stunden beschäftigt, um Ausstellungsstände und Produkte im Wert von rund zwei Millionen Euro auf- und nach zwei Tagen wieder abzubauen. Foto: oh

Neue Trends (nicht nur) in der Unterhaltungselektronik.

Braunschweig, 28.10.2015 (m). Die neunte Braunschweiger Funkausstellung präsentiert 70 Marken auf insgesamt 2500 Quadratmetern. Neu dabei in diesem Jahr sind hochwertige Hausgeräte. An diesem Wochenende (31. Oktober und 1. November) haben Besucher von 10 bis 18 Uhr in der VW-Halle die Möglichkeit, sich über aktuelle Trends der Branche und neue Produkte bei freiem Eintritt zuinformieren. Radio38 berichtet live von der Funkausstellung.

Natürlich stehen Fernseher wieder im Mittelpunkt. Trendthema sind TV-Geräte mit gewölbtem Bildschirm, die sogenannten Curved TVs. Sie verschärfen den räumlichen Eindruck und werden auf der Ausstellung als extrem dünne Modelle mit OLED-Technik gezeigt. Auch die Größe spielt wieder eine Rolle: Riesenfernseher im 16:9-Format gehören zu den Trends. Neue Bedienkonzepte versprechen leichteren Internetkonsum via TV zum Beispiel durch neue Fernbedienungen mit eingebautem Touchpad und Tastatur auf der Rückseite. Und endlich kann man auch dem Kabel-Wirrwarr ein Ende bereiten: Die neuen Lautsprecher, Docking-Systeme, Hi-Fi-Anlagen oder AV-Receiver, die Audiosignale per Bluetooth oder WLAN empfangen, schaffen Ordnung.
Smart Home oder auch Haushalt 2.0 nennt sich die Vernetzung von Haustechnik, Haushaltsgeräten und Komponenten der Unterhaltungselektronik, die unaufhaltbar Einzug ins private Heim hält: Mit den entsprechenden Systemen lassen sich Geschirrspüler, Backofen und Co. jederzeit und überall per App überwachen. Oder die Dunstabzugshaube stimmt sich direkt mit dem Kochfeld ab und steuert sich so selbstständig. Waschmaschinen der neuesten Generation erkennen eigenständig die richtige Dosierung des Waschmittels. Der Funkausstellungsmacher und Geschäftsführer von „ferner“, Michael Sander resümiert: „Die Internetfähigkeit der Geräte wird zum entscheidenden Kaufkriterium“.
Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Vorführungen und Fachvorträgen informiert an beiden Tagen über die wichtigsten technischen Neuerungen. Erneut ist auch nB-Fotograf Thomas Ammerpohl dabei, um über Reise- und Aktfotografie sowie Grundlagen der digitalen Fotografie zu sprechen (siehe unten stehenden Artikel).

Vorträge zum Thema Fotografie

Fotograf Thomas Ammerpohl wird im Rahmen der Funkausstellung am 31. Oktober von 16.30 bis 17.30 Uhr über Reisefotografie „Von Dschibuti bis Eritrea“ berichten. „Aktfotografie als Kunstidee“ lautet das Thema ab 17.30 Uhr.
1. November, 11.45 bis circa 12.30 Uhr: Digitale Fotografie für alle – vom Goldenen Schnitt über Einstellungen bis hin zur Motivwahl. Ab 12.30 Uhr: Beste Fotografien – ein Querschnitt durch Ammerpohls fotografisches Werk.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.