Anzeige

Der Kaiser in bester Stimmung

Das Medieninteresse an Franz Beckenbauer ist nach wie vor riesengroß. Foto: André Pause

Franz Beckenbauer überbrachte der United Kids Foundations Spende für Kinder in der Region.

Von André Pause, 20.06.2015.

Braunschweig. Das darf in Braunschweig natürlich nicht fehlen, wenn Franz Beckenbauer, der Kaiser, die Lichtgestalt des deutschen Fußballs zu Gast ist: der Rückblick auf Eintrachts Meistersaison 66/67 und die 2:5-Niederlage der Bayern in Braunschweig am 28. Spieltag.

„Wir hatten damals fast gar keine Chance mehr, Meister werden zu können, da haben wir es anscheinend etwas ruhiger angehen lassen“, erzählt der mittlerweile 69-Jährige bestens gelaunt in die Journalistenrunde.

Nun, das gute Herz von Beckenbauer und Co. wird es nicht allein gewesen sein, das Eintracht damals gewinnen ließ. Mildtätigkeit zeigt der prominente Zeitzeuge mit ellenlanger Erfolgshistorie heute überhaupt mehr als damals, zum Beispiel mit seiner Franz Beckenbauer Stiftung. Das Charity-Golfen sei in diesem Zusammenhang ein entscheidender Faktor, betont der Ex-Fußballer: „So seit etwa 1987.“

Für die Kampagne „1000 x 1000 – Die BraWo Allianz gegen Kinderarmut“ ist Beckenbauer nun nach Braunschweig gekommen. Zum Auftakt der Zusammenarbeit fand auf der Anlage des Golf Klubs Braunschweig ein Benefizturnier statt mit dem Ehrenpräsidenten von Bayern München und großzügigen Spendern aus der Region.

Insgesamt 150 000 Euro wurden mit dem Golf-Turnier und dem Charity-Dinner am Vorabend gesammelt. Das Geld soll jetzt unverschuldet in Not geratenen Kindern in der Region Braunschweig, Gifhorn, Salzgitter und Wolfsburg durch Einzelfallhilfe zugute kommen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.