Anzeige

Der Handel ist zufrieden

Gestern in Braunschweig: Endspurt im Weihnachtsgeschäft. T.A.

Das Weihnachtsgeschäft ist noch nicht ganz, aber doch fast beendet – Bilanz fällt gut aus.

Von Marion Korth. 21.12.2013. Braunschweig. „Wie das Weihnachtsgeschäft gewesen ist, entscheidet sich erst am 23. Dezember“, sagt Joachim Wrensch (Buchhandlung Graff). Eine Tendenz lässt sich aber sehr wohl schon ablesen: Der Handel hat Grund zur Zufriedenheit.

Die übereinstimmende Auskunft lautet: „Ungefähr auf Vorjahresniveau, vielleicht sogar etwas besser.“ Und das ist keine Selbstverständlichkeit. Volkmar von Carolath, Vorsitzender des Arbeitsausschusses Innenstadt (AAI), nennt den zunehmenden Internethandel und den demografischen Wandel als Anfechtungen, mit denen der Handel, insbesondere die kleineren, inhabergeführten Geschäfte, klarkommen müssen. „Die haben oft nicht die Manpower, um mehrere Kanäle zu nutzen und außer ihrem Geschäft auch noch ein Internetportal zu betreiben“, sagt von Carolath. Deshalb ist es umso bemerkenswerter, wenn es auch diesen Geschäftsleuten gelingt, ihren Umsatz zu halten. Für den AAI-Vorsitzenden der Beweis, wie attraktiv die Braunschweiger Kombination aus Innenstadt, Weihnachtsmarkt und Eiszauber ist. Er selbst ist noch nicht dazu gekommen, Geschenke zu kaufen, will das aber am 23. Dezember machen. „Und ich werde definitiv nichts im Internet bestellt haben“, sagt Volkmar von Carolath.
Trotz der Zwangspause, die Orkantief Xaver den Weihnachtsmarktbeschickern verordnet hatte, sagt auch Stefan Franz, Vorsitzender des Schaustellerverbandes: „Wir sind zufrieden.“ Die verlängerten Öffnungszeiten freitags und sonnabends bis 22 Uhr hätten sich bewährt. Nur für den Glühweinverkauf sei es ein bisschen zu warm …
Bücher stehen auf der Geschenke-Hitliste ganz vorn. „Beliebt sind sie besonders als Geschenk in letzter Minute“, sagt Wrensch, deshalb läuft bei Graff auch noch am 23. und 24. Dezember das Geschäft auf vollen Touren. „Bislang waren aber noch alle Bestseller lieferbar.“ Der schöne Roman werde nach wie vor gern und überwiegend als gedrucktes Buch gekauft, eher rückläufig sei dagegen das Taschenbuchgeschäft. Da geht der Trend hin zur Datei fürs E-Book.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.