Anzeige

Dem Bier auf der Spur: Unterwegs mit einem Sommelier

Bierprobe mit Frank Wulke (l).. Die Gäste durften unter anderem Bier aus Belgien verkosten. Foto: Ganz

Frank Wulke ist Bierbrauer und bietet Führungen an.

Von Werner Ganz, 02.08.2017.

Königskutter. Frank Wulke (48) ist Biersommelier mit Diplom. Regelmäßig zelebriert er Bierproben und vermittelt Wissenswertes über den Zusammenhang zwischen Bier und Speisen. 21 Teilnehmer kamen am vergangenen Freitag in sein Brauhaus am Markt in Königslutter und erlebten eine ganz spezielle Genussreise.

Am Anfang stand eine Führung zu den Brauhäusern, in denen einst das bekannte Ducksteinbier hergestellt wurde. Erkennbar sind in Königslutter diese Häuser an den großen Torbogeneinfahrten, die zum Teil noch erhalten sind und auch gepflegt werden. Im Mittelalter gab es hier 73 brauberechtigte Familien, ja die ganze Stadt erlangte das Braurecht. Das Ducksteinbier war begehrt und in ganz Norddeutschland ausgeliefert. „Maximal zwei Prozent Alkoholgehalt hatte es“, wusste Wulke zu berichten.
Wegen fehlender Kühlung, die zur Haltbarkeit erforderlich ist, wurde 1903 im Haus Nr. 3 an der Straße Kattreppeln das letzte Bier dieser Art gebraut. In München gab es nun erste „Braufabriken“ und in den 80er Jahren kam in Braunschweig neben dem Pilsbier die Produktion vom rotblonden Bier hinzu.
„Seit September 2015 wird in Königslutter wieder Bier gebraut, und bei mir können Sie lernen, wie es geht“, erklärte Frank Wulke den Gästen und nahm sie mit auf eine „Bierreise“ zu Getränken aus verschiedenen Ländern. Es gab unter anderem Bier aus Belgien, Irland, Polen und aus dem Weinland Österreich. Dazu gab es die jeweils passenden Speisen als Fingerfood.
Infos zu Frank Wulke und seinem „Brauwerk“ sowie zu weiteren Veranstaltungen unter www.brauwerk2010.de, E-Mail: info@brauwerk2010.de, Telefon: 05353 /5 18 36 78.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.