Anzeige

Deko vom Grab gestohlen

Der Friedhof in Veltenhof. Unbekannte stahlen hier Anfang August von einem Grab einen Schäferhund aus Porzellan. Foto: Fachbereich Stadtgrün.

Leserin Thea Weber ist traurig: Porzellanhund steckte für sie voller Erinnerungen.

Von Birgit Leute, 28.08.2015.

Braunschweig. Leserin Thea Weber ist traurig und fassungslos: Anfang des Monats verschwand vom Grab ihres Mannes auf dem Friedhof Veltenhof eine Porzellanfigur. Thea Weber vermutet, dass Diebe den kleinen, liegenden Schäferhund mitgenommen haben.

„Was sind das nur für Menschen, die auf Friedhöfen stehlen“, sagt sie und kämpft sichtlich mit den Tränen. Für manchen vielleicht nur ein Dekoelement, war für sie die Figur voller Erinnerungen: „Wir hatten selbst früher Schäferhunde“, sagt die 75-Jährige. Als ihr Mann vor drei Jahren starb, entschloss sie sich, immer zu seinem Geburtstag den Schäferhund auf sein Grab zu stellen und im Winter wieder mit nach Hause zu nehmen. Anfang August passierte es dann: „Am 29. Juli war ich noch am Grab. Da war der Hund noch da. Einen Tag später war sein Platz leer“, erzählt Thea Weber. Jede Suche blieb erfolglos. Das Einzige, was der Seniorin jetzt bleibt, ist das Pendant zu der Figur, das bei ihr zu Hause steht, und das sie auf gar keinen Fall auch noch verlieren will.

„Wissen Sie: Wenn eine Blumenschale gestohlen worden wäre, hätte ich nichts gesagt. Die kann man ersetzen. Aber die Porzellanhunde sind für mich und meinen verstorbenen Mann etwas Besonderes und eine schöne Erinnerung an unsere Hunde gewesen.“

Diebstahl auf dem Friedhof – nur eine Ausnahme? Der Stadt liegen keine genauen Zahlen vor: „Es kommt nach Erfahrung der Friedhofsverwaltung eher selten vor, dass auf Friedhöfen Grabschmuck, Blumen oder Ähnliches entwendet werden“, meint Sprecher Adrian Foitzik dazu. Anzuzeigen sei ein solcher Vorfall im Zweifelsfall aber bei der Polizei, „insofern erfährt die Stadt auch nicht von allen Fällen“, so Foitzik. Es sei außerdem schwer, Diebstähle von Grabschmuck und Beigaben von einem Grab zu verhindern, „zumal man ja nicht wissen kann, ob derjenige, der etwas von einem Grab wegnimmt, nicht vielleicht ein Angehöriger ist“, so Foitzik weiter.

Auch der Polizei liegen keine konkreten Zahlen vor. „Gefühlt scheinen Diebstähle allerdings zuzunehmen“, sagt Polizeisprecher Joachim Grande, der einen Grund dafür in der steigenden Zahl von Dekoelementen auf den Gräbern sieht. „Das Motiv für solche Diebstähle ist uns allerdings unklar, denn es ist nicht so, als ob die Dekorationen nach dem Diebstahl auf Flohmärkten auftauchen“, rätselt der Polizeisprecher.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
14
Dieter Fricke aus Braunschweig - Nordstadt | 31.08.2015 | 18:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.