Anzeige

Brückenbauer wieder in Aktion

Siemens-Mitarbeiter renovieren an zwei Tagen den Spielkeller der AWO-Wohngruppe Am Anger.

Von André Pause , 15.12.2010

Braunschweig. Im Spielkeller der AWO-Wohngruppe Am Anger wird gehämmert und gespachtelt. Staubwolken stehen in der Luft. Nacktes Mauerwerk tritt zutage.

„Im Vergleich zu heute Morgen ist der Raum schon nicht mehr wiederzuerkennen. Hier waren vorhin noch alte Fliesen, die sind schon alle weg“, erzählt Dominic Albert, Erzieher der Einrichtung. Jetzt bröckeln die letzten Reste des Putzes im Fliegenpilz-Stil.
Zehn Mitarbeiter des Siemens-Standortes Braunschweig helfen im Rahmen des Brücken-BauerProjekts bei der Renovierung des Kellers. „Für uns hat dieses gesellschaftliche Engagement schon Tradition. Das Brücken-Bauer- Projekt der Bürgerstiftung hat sich als ideal erwiesen“, sagt Julia Fischer von Siemens. „Die Projekte sind vielfältig. So können sich unsere Mitarbeiter nach eigenen Vorlieben einbringen, und der Kontakt untereinander wird gefördert, gerade weil Kollegen zusammenkommen, die sonst noch nicht miteinander gearbeitet haben.“ Insgesamt ist der Standort des Unternehmens bei 18 Projekten dabei. Allein im Spielkeller der AWO haben die Siemensianer zwei Einsatztage. „Am ersten Tag soll der Zustand des Raums auf Null-Level gebracht werden. Im neuen Jahr möchten die Mitarbeiter sich mit unseren Jugendlichen zusammensetzen und dann die gemeinsame Gestaltung übernehmen“, erklärt Dominic Albert die Vorgehensweise. Er betont, wie wichtig es sei, die Kinder gerade in die Aufbauarbeit miteinzubeziehen. „Dabei lernen sie, das Material richtig wertzuschätzen und sorgfältig zu sein.“ Und nicht zuletzt ist der Raum ja für sie: zum Spielen, Sport treiben oder nur für den Aufenthalt, als Rückzugsort. Neben einer bereits vorhandenen Tischtennisplatte sei auch die Anschaffung eines Crosstrainers und die Einrichtung einer Sitzecke im Loungecharakter angedacht, so Albert, der sich sehr um die Unterstützung durch das Projekt bemüht hat.
Im Projekt „Brücken-Bauer – Engagement für das Gemeinwohl“ agiert die Bürgerstiftung als Mittler zwischen Unternehmen und sozialen Einrichtungen. Weitere Informationen zum Projekt gibt es im Internet unter www.bruecken-bauen-online.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.