Anzeige

Braunschweig: Teelicht verursachte Explosion

Blaulicht

Fenster aus der Wand gesprengt

Braunschweig, 27. November 2016. Am frühen Sonntagmorgen gegen 00:50 Uhr, kam es in einer Wohnung im 3. OG eines Mehrfamilienhauses im nordöstlichen Ringgebiet zu einer Explosion, bei der die Wohnung stark beschädigt und unbewohnbar wurde. Die 35-jährige Bewohnerin hatte ein Teelicht entzündet und dieses dann unbeaufsichtigt gelassen. Die Hitze des Teelichtes führte zum Schmelzen eines nur weniger Zentimeter darüber hängenden Kunststoffschrankes. Durch die sich entwickelnden Gase kam es zu einer explosionsartigen Verpuffung, die das Fenster aus der Wand katapultierte und die Flurtür des Raumes aus der Wand riss. Weiterhin wurden zwei nichttragende Innenwände nach außen verformt und der Flurheizkörper abgerissen. Die Mieterin und ihr Besucher blieben wie durch ein Wunder unverletzt. Der Sachschaden dürfte bei deutlich über 20.000,-- EUR liegen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.