Anzeige

Braunschweig: Schon wieder falsche Polizisten unterwegs

"Hier ist Herr Schröder von der Polizei in der Münzstraße"

. 29.07.2016.

Die Polizei warnt vor Betrüger im Stadtgebiet, die sich als Polizisten ausgeben.

Nach wie vor versuchen Betrüger als falsche Polizisten per Telefon Menschen in Braunschweig nach persönlichen Daten, Bankverbindungen oder dem Versteck von Wertgegenständen in der Wohnung auszufragen.
Bis zum späten Donnerstagabend meldeten sich zehn Zeugen bei der Polizei, die derartige Anrufe erhalten hatten. Die Dunkelziffer dürfte höher sein.

In allen Fällen stellten sich die falschen Polizisten mit einem Allerweltsnamen vor und nutzten auch tatsächlich existierende Adressen der Polizei in dieser Stadt. Die hier festgehaltenen Zeugen blieben misstrauisch, fragten nach und beendeten das Gespräch. Tatsächlich Geschädigte sind der Polizei bislang nicht bekannt.

Die Polizei weist wiederholt darauf hin, dass niemals persönliche Daten oder Wohnverhältnisse von Beamten am Telefon abgefragt werden.
Persönlich auftretende Ermittler weisen sich mit Lichtbild und Dienstausweis aus. Ein Rückruf bei der Dienststelle oder über den Notruf -110- ist möglich.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.