Anzeige

Braunschweig: Fahrradfahrer schlug mit der Faust zu

Die Polizei sucht einen rabiaten Radfahrer, der am Sonntagabend einen 41-Jährigen malträtiert hat. Braunschweig, 23.05.2016. Dieser hatte den Radler zuvor auf sein Fehlverhalten hingewiesen.

Der Vorfall ereignete sich gegen 20 Uhr im Bereich der Wilhelm-Bode-Straße.
Der Geschädigte gab an, einen Radler, der auf der falschen Straßenseite fuhr, bedeutet zu haben, dass er die Seite wechseln solle. Als er dann in eine andere Straße abbog, sei ihm der unbekannte Mann plötzlich offenbar absichtlich von hinten ins Fahrrad gefahren.
Mit den Worten, er hätte ihm nicht zu sagen, wie er zu fahren habe, habe er ihm in den Rücken getreten, beschimpft und Faustschläge versetzt. Sein Fahrrad wurde durch Tritte beschädigt.
Der Angreifer soll um die 50 Jahre alt, knapp 1,90 Meter groß, mit kurz rasierten, hellblonden Haaren sein. Er trug ein schwarzes Bikershirt und Bikerhose, sowie eine dunkle Sonnenbrille. Die Polizei hat ein Strafverfahren eingeleitet und bittet um Hinweise, Tel. 0531/476 3415.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.