Anzeige

Braunschweig: Dachstuhl brannte - 600 Hühner bedroht

Feuerwehr musste zu einem Bauernhof in Rautheim ausrücken.

Braunschweig, 11.05.2016. Am Mittwochmittag um kurz nach 13:30 Uhr wurde der Feuerwehr ein Brand auf einem Bauernhof in Rautheim gemeldet.

Aufgrund der geschilderten Flammenausbreitung im Dachbereich des großen Gebäudes und der Rauchentwicklung wurde durch die Leitstelle bereits bei der Erstalarmierung beide Löschzüge der Berufsfeuerwehr und die Ortsfeuerwehr Rautheim alarmiert.

Beim Eintreffen hatte der Eigentümer bereits versucht die Flammen mit einem Gartenschlauch zu bekämpfen. Diese hatten sich in dem großen Gebäude über drei Geschosse im Bereich eines Hühnerstalles ausgebreitet. Durch die Berufsfeuerwehr wurden mehrere Trupps im Inneren des Gebäudes zur Brandbekämpfung eingesetzt und von außen eine Drehleiter zur Unterstützung. Eine zweite Drehleiter wurde im rückwärtigen Bereich des Gebäudes eingesetzt. Diese brauchte aber nicht mehr tätig werden, da die Löschmaßnahmen schnell Erfolg zeigten, so dass nach ca. 30 Minuten das Feuer gelöscht war und intensive Belüftungsmaßnahmen folgen konnten.
Die teilweise stark verrauchten Hühnerställe mit ca. 600 Hühnern mussten intensiv und schnell belüftet werden. Zusätzlich wurden Teile des Daches und der Zwischendecken geöffnet, um Brandnester aufzuspüren.

Der Hofeigentümer und ein Mitarbeiter wurden vom Rettungsdienst betreut. Der Mitarbeiter wurde mit leichten Verletzungen in die Unfallaufnahme des Krankenhauses transportiert.
Den Hühnern ging es bis zur Beendigung des Einsatzes augenscheinlich gut – Opfer waren bis zu diesem Zeitpunkt nicht zu beklagen. Um eine Einschätzung der Wirkung des Rauches und des Stresses auf die Hühner zu bekommen, wurde ein Tierarzt informiert, der die Tiere untersucht.
Die Ursache ermittelt die Polizei. Der Schaden am Gebäude liegt nach ersten Schätzungen im fünfstelligen Bereich.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.