Anzeige

„Blutkreislauf“ mit James Brown

Flashmob begeisterte Hunderte Passanten – Schülerin organisierte die Aktion als Projekt.

Von Falk-Martin Drescher, 10.06.2012.


Braunschweig. Der ganz normale Trubel an einem sonnigen Sonnabend in der Innenstadt: Jugendliche genießen die Sonne auf dem Kohlmarkt, Pärchen schlendern durch die Geschäfte, Familien genießen erfrischende Eisbecher.

Dazwischen stolziert eine junge Frau mit einem Ghettoblaster tanzend über den Platz. Plötzlich setzt laute Musik ein, und eine schnelle Choreografie startet. Islam „Isi“ Brahim ist diejenige, die den „Blutkreislauf“ einleitet.
Zu Songs wie „Sex Machine“, „La Bamba“, „Macarena“ und „U Can’t Touch This“ steigen nach und nach weitere Personen ein, bis letztendlich rund 80 Teilnehmer am Flashmob mitwirken. Zu jedem Song wurden andere Schritte einstudiert – und trotz der großen Teilnehmerzahl: Die Choreo sitzt.
Passanten filmen spontan mit Mobiltelefonen, Digitalkameras, oder blicken einfach erstaunt und begeistert. Die Musik setzt aus, der Platz ist leer. Gänsehaut.
Bei dem etwas über dreiminütigen Flashmob gestern auf dem Kohlmarkt war auch die Wolfsburgerin Jessica Chlopin (16) dabei. „Die ganze Aktion war sehr lehrreich, es hat sehr viel Spaß gemacht, und es war eine tolle Erfahrung“, freut sich die Schülerin. Im Rahmen der Vorbereitungen in den vergangenen Tagen sei eine neue Gemeinschaft entstanden, wurden neue Bekanntschaften geknüpft. „Tanzen ist eine Sprache. Und Initiativen wie diese bringen Menschen zusammen“, fügt Jessica hinzu.
Auch Initiatorin Islam Brahim, Schülerin der Fachrichtung Gestaltung, die den Flashmob organisiert hatte, freute sich: „Alle haben super mitgemacht! Ich bin wirklich sehr zufrieden, das war super“.
Die Teilnehmer werden sich vermutlich wiedersehen. Und vielleicht wird es eine ähnliche Aktion noch einmal geben ...
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.