Anzeige

Big Band spielt für Kinder

Big Band der Bundeswehr begeistert das Publikum immer wieder. Foto: Johannes M. Langendorf/oh

Lions Clubs organisieren Benefizkonzert zugunsten des Vereins „Eine Region für Kinder“.

Von Andreas Konrad, 14.10.2016.

Braunschweig. Das Ziel ist ehrgeizig, der persönliche Einsatz groß. Michael Schwarze möchte zusammen mit vielen Organisationen bis zum Ende des nächsten Jahres mindestens 100 000 Euro für Kinder aus Familien mit einer psychischen Erkrankung oder Suchtabhängigkeit sammeln. Ein großer Meilenstein auf dem Weg dorthin soll das große Benefizkonzert der Big Band der Bundeswehr am 3. November in der Stadthalle sein.

Schwarze ist Mitglied eines der sieben Braunschweiger Lions Clubs, und da der Dachverband – die Lions International – 2017 100 Jahre alt wird, sollte mit einer Benefizgala groß gefeiert werden. Die Gala wird es am 1. Dezember 2017 auch geben, lediglich der Weg dorthin ist gepflastert mit zahlreichen weiteren Höhepunkten. „Hätte ich gewusst, was da auf mich zukommt, weiß ich nicht, ob ich mich darauf eingelassen hätte“, sagt Schwarze mit einem Augenzwinkern. Doch der Spendenzweck liegt ihm sehr am Herzen. „Wir sind auf die Stadt mit der Frage zugegangen, wo es noch eine Versorgungslücke gäbe“, so Schwarze.

Und schnell kristallisierte sich heraus, dass für Kinder, deren Mütter oder Väter von einer psychischen oder einer Suchterkrankung betroffen sind, in Braunschweig dringend Bedarf besteht, ehrenamtliche Paten auszubilden, die die Kinder unterstützen. Das koste etwa 50 000 Euro pro Jahr und mit der Stadt sei vereinbart, erst loszulegen, wenn zwei Jahre vorfinanziert seien, da dieses Projekt nachhaltig sein solle, so Schwarze. Also gründete der selbstständige Glasermeister zusammen mit seinen Mitstreitern den Verein „Eine Region für Kinder“. Der konnte durch zahlreiche Aktionen seit Juni dieses Jahres bereits rund 20 000 Euro sammeln.
Einen deutlichen Zuwachs der Spendengelder erhofft sich der Verein nun durch das Benefizkonzert der Big Band der Bundeswehr am 3. November. Sämtliche Nebenkosten wie zum Beispiel Stadthallen-Miete oder das Hotel für die Musiker seien bereits über Sponsoren finanziert, sodass der Erlös aus den Eintrittskarten direkt dem Projekt zugute komme, freut sich Schwarze. Karten gibt es an allen Vorverkaufsstellen.

Das Projekt

• Jedes sechste Kind in Deutschland lebt mit abhängigen Müttern oder Vätern. Sie leiden im Stillen, da sie über das Thema oft nicht sprechen können/dürfen.
• Der Verein „Eine Region für Kinder“ sammelt Spenden, um ehrenamtliche Paten für diese Kinder ausbilden zu können.
• Schirmherr ist Oberbürgermeister Ulrich Markurth.
• Mehr im Internet unter:
www.region-fuer-kinder.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.