Anzeige

Beziehungsstreit: Opfer außer Lebensgefahr

Wolfsburg, 06.04.2014. Die am Mittwochnachmittag nach einem Beziehungsstreit schwerstverletzt ins Wolfsburger Klinikum eingelieferten Lebenspartner sind außer Lebensgefahr. In einer Vernehmung bestätigte die 39-jährige Wolfsburgerin erste Zeugenaussagen, wonach ein Streit mit ihren 35-jährigen Lebenspartner eskalierte. Beide waren blutüberströmt in ihrer Wohnung aufgefunden worden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig erließ am Mittag ein Ermittlungsrichter des Amtsgerichtes Braunschweig Haftbefehl wegen versuchten Totschlags gegen den dringend tatverdächtigen Wolfsburger.

Aufmerksame Passanten bemerkten die Hilferufe der Wolfsburgerin und verständigten gegen 14.00 Uhr sofort Feuerwehr und Polizei. Beide Beteiligten hielten sich den Ermittlungen nach alleine in der Wohnung am Berliner Ring auf, als es zu dem Gewaltverbrechen kam. Die Untersuchungen zu den Hintergründen und insbesondere zum Tatwerkzeug dauern an.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.