Anzeige

Andacht und persönliche Begegnung

Bereitschaftsführer Karsten Appel, Landtagsvizepräsident Klaus-Peter Bachmann, Pastor Henning Böger und Harald Herr (Stellvertretender Stadtbrandmeister, v.l.) arbeiten im Rahmen des Ökumenischen Florianstages Hand in Hand. Foto: André Pause

4. Ökumenischer Florianstag am 4. Mai hat das Motto „Engagement wertschätzen und fördern“.

Von André Pause, 30.04.2016.

Braunschweig. Zum vierten Mal veranstalten die evangelische Propstei und das katholische Dekanat gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Braunschweig am 4. Mai (ab 19 Uhr) einen Ökumenischen Florianstag in der Magnikirche am Ölschlägern.

Dieser steht in diesem Jahr unter dem Motto „Engagement wertschätzen und fördern“.
Der Abend beginnt mit einer kurzen Andacht von Pastor Henning Böger und Pastoralreferent Siegfried J. Mehwald, musikalisch gerahmt vom Feuerwehrmusikzug Thune. Danach wirft Landtagsvizepräsident Klaus-Peter Bachmann, zugleich Vorsitzender des Fördervereins Feuerwehr und Jugendfeuerwehr Braunschweig, in einem Kurzvortrag einen Blick auf die Arbeit des 1998 gegründeten Fördervereins und die unterschiedlichen Formen der Wertschätzung und Förderung von Engagement in der Feuerwehr. Im Anschluss steht die persönliche Begegnung auf dem Magni-Kirchplatz bei Getränken und einem Imbiss auf dem Programm. Hierbei können auch diverse Feuerwehrautos unter die Lupe genommen werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Braunschweig besteht aus 30 Ortsfeuerwehren. Derzeit leisten hier mehr als 1100 Männer und Frauen ihren ehrenamtlichen Dienst als aktive Mitglieder. In der Jugendfeuerwehr als Nachwuchsorganisation werden rund 450 Jugendliche an den aktiven Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr herangeführt. In mittlerweile achtzehn Kinderfeuerwehren sind 230 Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren aktiv.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.