Anzeige

AKTUALISIERT: Polizeimeldungen aus der Region - Dach eines Supermarktes aufgeschnitten

 
Die Polizei Helmstedt bittet um Hinweise zu dieser Blechschere.

Braunschweig, 27.01.2015

Unfall an Tankstellenausfahrt - Zeugenaufruf

Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, flüchtete am Samstag, gegen 11.30 Uhr der Fahrer eines silberfarbenen Ford Mondeo nach einem Unfall auf dem Neustadtring, in Höhe der Star-Tankstelle. Der Verkehrsunfalldienst sucht unter der Rufnummer 0531 476 3935 dringend Zeugen. Der Verursacher hatte dem 20-jährigen Fahrer eines BMW beim Verlassen des Tankstellengeländes die Vorfahrt genommen und war ohne anzuhalten in Richtung Hamburger Straße weitergefahren.

---------------------------------------------------------


Alarm vertreibt Einbrecher

Riddagshausen 26.01.15, 19.15 Uhr
Das Auslösen einer Alarmanlage dürfte einen Einbrecher am Montagabend von seiner weiteren Tat abgehalten haben.
Der Täter hatte gegen 19.15 Uhr in der Stresemannstraße versucht, die zum Garten gelegene Terrassentür einer Wohnung im Hochparterre eines Mehrfamilienhauses aufzuhebeln. Dabei wurde auch die Verglasung zerstört. Als die sofort alarmierte Polizei eintraf war der Einbrecher bereits geflohen, ohne Beute erlangt zu haben.

---------------------------------------------------------

Lampe entfacht Feuer

Braunschweig, Goslarsche Straße 81, 27.01.15, 03.05 Uhr
Glück im Unglück hatte die 77-jährige Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Goslarschen Straße in der Nacht von Montag auf Dienstag. Kurz nach drei Uhr fiel eine eingeschaltete Lampe auf das Bett im Schlafzimmer der Frau und entzündete die Matratze. Die Frau wurde vom Brandgeruch wach.
Kurzentschlossen warf die Wohnungsinhaberin ihre Matratze aus dem Fenster und übernahm bis zum Eintreffen der Feuerwehr mit einem Gartenschlauch im Hof die Löscharbeiten. Es entstand nur geringer Sachschaden.

---------------------------------------------------------

Gifhorn, 27.01.2015

Zwei Autos gestohlen

Isenbüttel / Calberlah 26.01.2015 bis 27.01.2015
Gleich zwei Autos wurden in der Nacht zu Dienstag in der Samtgemeinde Isenbüttel von bislang unbekannten Tätern entwendet. In beiden Fällen handelt es sich jedoch um betagte Modelle, so dass sich der wirtschaftliche Schaden in überschaubaren Grenzen hält.
Zwischen Montagabend, 21 Uhr, und Dienstagmorgen, 4 Uhr, entwendeten die Diebe einen sechs Jahre alten, silberfarbenen VW Golf Variant mit dem Kennzeichen GF-RL 27 im Wert von 7000 Euro. Der Pkw stand geparkt unter einem Carport auf einem Grundstück an der Langen Straße in Allenbüttel.
Einen zehn Jahre alten grauen Audi A3 Sportsback mit dem Kennzeichen GF-GD 1303 im Wert von 3000 Euro entwendeten möglicherweise dieselben Täter zwischen 21 Uhr und 8 Uhr in der Neuen Straße in Isenbüttel. Der Pkw stand geparkt am Straßenrand in Höhe der Hausnummer 13.

---------------------------------------------------------

Goslar, 27.01.2015

Handy gestohlen

Am frühen Dienstagmorgen, zwischen 10 und 11 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter ein schwarzes Handy Apple iPhone 4 aus der im Umkleideraum einer Sporthalle in der Bornhardtstraße abgehängten Jacke. Bei der Tat entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.

---------------------------------------------------------

Außenspiegel gestohlen

Am frühen Montagabend, zwischen 18 und 19.30 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter den kompletten rechten Außenspiegel eines auf dem Parkplatz eines Schulzentrums in der Bornhardtstraße abgestellten grauen Mercedes-Benz der B-Klasse. Bei der Tat entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.

---------------------------------------------------------

Trotz Aufforderung nicht entfernt

Am Montagmittag, gegen 13.35 Uhr, wurden zwei 17-jährige Goslarer in einem Schulgebäude in der Bornhardtstraße festgestellt, die sich dort unberechtigterweise aufhielten. Sie kamen der wiederholten Aufforderung eines Verantwortlichen, sich zu entfernen, nicht nach, so dass die Polizei zur Durchsetzung des Hausrechts informiert werden mußte. Die Jugendlichen erwartet nun ein entsprechendes Ermittlungsverfahren, die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen.

---------------------------------------------------------

Helmstedt, 27.01.2015

Dach aufgeschnitten

Werner-von-Siemens-Straße, 10.01., 22.00 Uhr bis 12.01.15, 8.40 Uhr
In der Zeit zwischen dem 10. und 12. Januar haben Unbekannte bei einem Supermarkt in der Werner-von-Siemens-Straße mit Gewalt das Dach geöffnet. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei um Hinweise zu der abgebildeten Blechschere (siehe oben).
Unbekannte schnitten am zweiten Januarwochenende eine Öffnung in das Blechdach eines Lebensmittelmarktes in Helmstedt. In den Markt drangen die Täter aus noch unbekannten Gründen nicht ein. Die Polizei stellte am Tatort unter anderem das abgebildete Werkzeug sicher. Daher bittet die Polizei in Helmstedt um Hinweise, wer diese Blechschere kennt oder Angaben dazu machen kann.
Hinweise nimmt die Polizei in Helmstedt unter Telefon 05351/5210 entgegen.

---------------------------------------------------------

Crafter entwendet

Königslutter, Kluskamp 26./27.01.15
In der Nacht zum Dienstag wurde in Königslutter ein Volkswagen Transporter im Wert von 35.000 Euro entwendet. Das Firmenfahrzeug vom Typ Crafter habe über Nacht auf einem Parkstreifen in der Straße Kluskamp gestanden, so der 44 Jahre alte Fahrer.
Bislang liegen keine Hinweise auf die Täter vor. Den Ermittlungen zufolge ist der Transporter in weiß lackiert und habe die seitliche Aufschrift www.danwood.de. Zeugen des Vorfalls wenden sich bitte an die Polizei Königslutter unter Telefon 05353-941050.

---------------------------------------------------------

Osterode, 27.01.2015

Wagen angefahren und entfernt

Osterode, Seesener Straße, 26.01.15, 10.45 Uhr - 10.55 Uhr
Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer verursachte am Montag einen Unfall und flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Der 45-jährige Geschädigte aus Hörden hatte sein Fahrzeug auf dem Parkplatz eines Supermarktes abgestellt. Bei seiner Rückkehr stellte er Lackkratzer an der hinteren Stoßstange fest. Der Schaden beläuft sich auf 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Osterode unter der Tel. 05522/508-0 entgegen.

---------------------------------------------------------

Peine, 27.01.2015

Reifen zerstochen

Wie jetzt erst angezeigt wurde, sind in Lengede, in der Kreyenstraße, in der Zeit vom 17.01.2015, 22:00 Uhr bis 24.01.2015 07:30 Uhr, alle vier Reifen an einem dort abgestellten Pkw VW Polo zerstochen worden. Darüber hinaus schlug der unbekannte Täter auch noch eine Seitenscheibe am Fahrzeug ein. Über die Höhe des Schadens liegen noch keine Angaben vor.

---------------------------------------------------------

Trunkenheit im Verkehr

Am Montagabend gegen 22:30 Uhr wurde die Polizei zu einem vermeintlichen Verkehrsunfall auf der K 31 zwischen Groß Bülten und Bülten gerufen. Ein Pkw sollte dort in den Graben gefahren sein. Vor Ort bestätigten sich die Angaben, jedoch war es zu keinem Fremdschaden gekommen. Die 27-jährige Fahrerin eines VW Golf war vermutlich aufgrund des Einflusses von alkoholischen Getränken von der Fahrbahn abgekommen und in den Graben gefahren. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,91 Promille. Der Frau wurde ein Blutprobe entnommen und sie muss jetzt in einem Strafverfahren verantworten.

---------------------------------------------------------

Verkehrsunfallflucht

In Edemissen, auf dem Rodenkamp, wurde am vergangenen Wochenende, in der Zeit vom 23.01.2015, 16:30 Uhr bis 25.01.2015 12:00 Uhr, ein Mercedes Sprinter, der am rechten Fahrbahnrand abgestellt worden war, von einem anderen Verkehrsteilnehmer, vermutlich im Vorbeifahren, am linken Außenspiegel beschädigt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Begleichung des von ihm angerichteten Sachschadens in noch nicht bekannter Höhe zu kümmern.

---------------------------------------------------------

Salzgitter, 27.01.2015

Unter falschem Vorwand in Wohnung eingedrungen

Montag, 26.01.2015, 10:30 Uhr bis 10:40 Uhr Salzgitter-Lebenstedt, Swindonstraße
Unter dem Vorwand, den Wasserdruck ablesen zu müssen, gelang es bislang noch unbekannten Tätern, am Montagvormittag in eine Wohnung an der Swindonstraße einzudringen. Die 88-jährige Wohnungsmieterin ließ den Mann, der sie zuvor vor ihrer Wohnungstür angesprochen hatte, in ihre Wohnung bzw. Badezimmer. Eine offensichtlich weitere Person nutzte die Gelegenheit, ebenfalls in die Wohnung einzudringen. Die zweite Person suchte im Schlafzimmer gezielt nach Wertegenständen und wurde auch fündig.
Die Frau stellte später den Verlust von Schmuck und Bargeld in noch nicht bekannter Höhe fest. Die Frau beschrieb einen der Täter als männlich im Alter von 30 bis 35 Jahre. Der Mann hatte eine schlanke Figur, ca. 180 cm groß und hatte kurze Haare. Er sprach hochdeutsch, trug eine dunkle Jacke und führte eine dunkle Mappe bei sich. Wer in der genannten Tatzeit die beschriebene Person gesehen hat und nähere Angaben zur Person bzw. dessen Verbleib sagen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei unter Telefon 1897-215 zu melden.

---------------------------------------------------------

Gewaltsam in Wohnhaus eingedrungen

Montag, 26.01.2015 Salzgitter-Bad, Vöppstedter Weg
In Abwesenheit der Hauseigentümer drang am Montag, vermutlich zur Tagesszeit, ein Unbekannter gewaltsam in ein Einfamilienhaus am Vöppstedter Weg ein. Der Täter hatte zuvor die Terrassentür aufgehebelt und anschließend die Räumlichkeiten im Erdgeschoss durchsucht. Nach bisher geführten Ermittlungen wurde Schmuck in noch nicht bekannter Höhe entwendet.

---------------------------------------------------------

Autofahrer verletzt Mann mit Sicherheitsweste

Montag, 26.01.2015, 17:51 Uhr Salzgitter, Peiner Straße (Kreisstraße 10)
Montag, am frühen Abend, befuhr ein 75-jähriger Fahrzeugführer die Peiner Straße. In Höhe einer Grundstückszufahrt sollte ein LKW auf das dortige Gelände manövriert werden. Dabei wurde das Fahrzeug durch zwei Fahrzeuge mit Warnblinklicht sowie einem Mann mit Warnweste abgesichert.
Der 75 Jährige erkannte die Situation offensichtlich zu spät und fuhr den Mann mit Warnweste an. Der 58-jährige Mann wurde dabei so schwer verletzt, dass er in eine Klinik gebracht werden musste. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 2000 Euro.

---------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 27.01.2015

Radfahrerin übersehen

Montag, 26.01.2015, gegen 17:00 Uhr
Beim Einbiegen von der Hoffmann-von-Fallersleben-Straße nach rechts auf die Adersheimer Straße übersah am Montagnachmittag vermutlich aus Unachtsamkeit ein 30-jähriger Autofahrer eine Radfahrerin. Die 62-jährige Radfahrerin überquerte auf der dortigen Radfahrerfurt die Adersheimer Straße aus Richtung der Straße Am Rehmanger und wurde vom PKW leicht erfasst. Durch den Anstoß kippte sie auf die Motorhaube des PKW und verletzte sich hierbei leicht. Am Auto und am Fahrrad entstand geringer Sachschaden.

---------------------------------------------------------

Dieb gab sich als Mitarbeiter der Stadtwerke aus

Montag, 26.01.2015, zwischen 11:00 Uhr und 12:00 Uhr
Ein bislang nicht ermittelter Täter klingelte am Montagmittag an der Wohnungstür einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Alten Dorfstraße in Groß Stöckheim. Die 85-jährige Bewohnerin, die sich zu dieser Zeit allein in der Wohnung aufhielt, öffnete die Tür. Ein unbekannter Mann habe sich nun als Mitarbeiter der Stadtwerke ausgegeben und mitgeteilt, dass es in der Nachbarwohnung zu einem Wasserschaden gekommen sei. Aus diesem Grund müsse er etwas in der Wohnung des späteren Opfers überprüfen.
Während man sich gemeinsam in der Küche aufgehalten habe, muss nun vermutlich ein weiterer Täter die Wohnung betreten und die Räumlichkeiten offensichtlich nach Wertvollem durchsucht haben. Nachdem der angebliche Mitarbeiter der Stadtwerke die Wohnung wieder verlassen hatte, wurde der Diebstahl von Bargeld, welches in einem anderen Zimmer aufbewahrt worden war, festgestellt. Der angebliche Mitarbeiter der Stadtwerke wird nachfolgend beschrieben: cirka 20 - 25 Jahre alt, schlank, schwarze kurze Haare, bekleidet mit blauer Kleidung (keine Arbeitskleidung). Hinweise an die Polizei in Wolfenbüttel unter 05331 / 933-0.
In diesem Zusammenhang gibt die Polizei nachfolgende Tipps, um sich vor solch bösen Überraschungen zu schützen:
Verlangen Sie von Amtspersonen grundsätzlich den Dienstausweis und prüfen Sie ihn sorgfältig auf Druck, Foto und Stempel. Öffnen Sie die Tür nur bei vorgelegtem Sperrriegel. Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung. Bestellen Sie Unbekannte zu einem späteren Zeitpunkt wieder, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist. Schauen Sie sich Besucher vor dem Öffnen der Tür durch den Türspion oder durchs Fenster genau an. Rufen Sie im Zweifel vor dem Einlass die entsprechende Behörde an. Suchen Sie deren Telefonnummer selbst heraus. Lassen Sie nur Handwerker in Ihre Wohnung, die Sie selbst bestellt haben oder die von der Hausverwaltung angekündigt worden sind. Unterschreiben Sie nichts unter Zeitdruck und lassen Sie sich weder beeindrucken noch verwirren. Denken Sie daran: Banken, Sparkassen, Polizei oder andere Behörden schicken Ihnen nie "Geldwechsler" oder "Falschgeld-Prüfer" ins Haus. Verständigen Sie über das Auftauchen derartiger Personen umgehend die Polizei. Wenden Sie sich an die (Kriminal-) Polizeiliche Beratungsstelle in Ihrer Nähe. Dort erhalten Sie wertvolle Tipps und hilfreiche Broschüren.mt. Wenn Sie Opfer geworden sind: Wenden Sie sich an die Polizei und erstatten Sie Anzeige.

---------------------------------------------------------

Wolfsburg, 27.01.2015

Fallersleben: Diebe stahlen Portmonee aus Einkaufswagen

Am Dienstagvormittag wurde einem 72 Jahre alten Supermarkt-Kunden in Fallersleben von unbekannten Tätern das Portmonee mit diversen Papieren und 120 Euro Bargeld entwendet. Den Ermittlungen nach hatte der Wolfsburger seine Einkaufstasche mit Geldbörse arglos beim Einkaufen in einem Einkaufswagen abgelegt.

Vermutlich nutzten Diebe einen unbeobachteten Moment aus und griffen sich aus der Tasche gezielt das Portmonee. Erst an der Kasse bemerkte der Kunde den Diebstahl. Die Täter hatten längst das Geschäft verlassen. Polizeiberater Horst-Peter Ewert kennt diese Masche der Langfinger. Die Diebe warten in Supermärkten nur auf solche Momente, so Ewert. Daher rät der Kriminalhauptkommissar dazu, das Einkaufsgeld stets in einer Innentasche der Jacke zu tragen.

---------------------------------------------------------

Wagen auf Pflastersteine gestellt

Heinrich-Nordhoff-Straße 26.01., 14.30 bis 22.45 Uhr
Von einem Audi A 6 haben unbekannte Täter am Montag vier Reifen mit Felgen gestohlen. Der 34 Jahre alte Wolfsburger hatte seinen Pkw auf dem VW Parkplatz Süd am Nachmittag gegen 14.30 Uhr abgestellt. Als er nach Feierabend um 22.45 Uhr zu seinem grünen Audi A 6 kam, hatten Diebe den Wagen auf Pflastersteine aufgebockt und alle vier Reifen samt Felge entwendet. Durch den Diebstahl wurden weitere Schäden an dem Fahrzeug verursacht, so dass ein Gesamtschaden von etwa 7000 Euro entstanden ist.
Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei in Wolfsburg unter Telefon 05361/46460 zu wenden.

---------------------------------------------------------
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.