Anzeige

Abendessen unter freiem Himmel

Bei „Braunschweig bittet zu Tisch“ am 16. August sind die Braunschweiger eingeladen, in weißer Kleidung an einem geheimen Ort in der Innenstadt zu Abend zu essen. Foto: Stadtmarketing / Daniel Möller

Der AAI lädt ein zu „Braunschweig bittet zu Tisch“ – Tischreservierungen ab sofort online.

Von Martina Jurk, 30. Mai 2015

Braunschweig. Weiße Tischdecken und Stuhlhussen, weißes Geschirr, weiße Servietten und Kerzen – und weiß gekleidete Gäste. Dieses wunderbare Arrangement unter freiem Himmel nennt sich „Dinner in Weiß“. Die Veranstaltung wird nun von Paris, wo sie einst ihren Ursprung hatte, und vielen Nachahmern weltweit mitten ins Herz der Löwenstadt verlagert. Am 16. August heißt es „Braunschweig bittet zu Tisch“. Der Arbeitsausschuss Innenstadt (AAI) lädt anlässlich seines 30-jährigen Bestehens dazu ein.

Für AAI-Vorstandsmitglied Heinz-Werner Kretschmann könne die Bedeutung der Innenstadt nicht hoch genug angesiedelt werden. „Die Innenstadt ist für jede Stadt von immenser Bedeutung. Deshalb müssen wir das Leben von draußen wieder nach innen holen.“ Bewährte und auch neue Veranstaltungen seien dafür ein gutes Mittel.
Die Bürger sind zu diesem besonderen Abendessen eingeladen – in weißer oder heller Kleidung. Die Kosten für Tische, Stühle, Tischdecken und Bezüge werden von Unternehmen übernommen, die Mitglieder im AAI sind. Erwartet werden 300 Gäste. Wo das Dinner stattfindet, bleibt bis zwei Tage vorher geheim.
Für das „Dinner in Weiß“ gibt es ein Regelwerk, an das sich die Braunschweiger auch halten möchten. Sie haben es allerdings Gedeckbuch genannt. Es regelt Fragen wie Garderobe, was mitzubringen ist, den Ablauf, was zu beachten ist, die Abfallentsorgung sowie die Zutaten fürs Dinner, die von den Gästen selbst mitgebracht werden.
Nina-Rebecca Fritzler vom Stadtmarketing, die das Projekt leitet: „Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Vom Picknick bis zum Drei-Gänge-Menü – jeder kann mitbringen, was ihm schmeckt. Das trifft auch auf die Getränke zu.“
Das Dinner beginnt um 18 Uhr mit einem Glockenschlag. Bis 17.30 Uhr sollten die Plätze eingenommen sein. Zum Ende der Veranstaltung um 21 Uhr werden Wunderkerzen angezündet.
Die Tische für jeweils vier Personen können ab sofort kostenlos im Internet unter www.braunschweig.de/bittet-zu-tisch reserviert werden. Dort kann man sich auch das Gedeckbuch herunterladen. Der Ort wird dann zwei Tage vorher per E-Mail mitgeteilt.
„Bislang sind knapp 70 Tische von AAI-Mitgliedern gekauft worden. Sollte der Ansturm riesig sein, müssen wir noch mehr Unternehmen animieren, sich zu beteiligen“, betont Heinz-Werner Kretschmann.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.