Anzeige

A395: Flüchtender Mann vom Laster erfasst

Blaulicht

Einen Schutzengel muss ein 28-jähriger Mann am Samstag gehabt haben.

05.06.2017.

Braunschweig. Er wurde auf der A395 bei Stöckheim von einem Lastwagen erfasst - dabei aber nicht lebensgefährlich verletzt.

Wie die Polizei am Abend gegenüber news38.de bestätigte, hatten Zeugen den Mann direkt unterhalb der Autobahnbrücke Stöckheim neben der Fahrbahn in Richtung Braunschweig sitzen sehen. Auch als die alarmierte Polizei vor Ort eintraf, habe sich der 28-Jährige dort befunden. Allerdings: Als jener den Einsatzwagen sah, flüchtete er - zunächst quer über die beiden Fahrstreifen Richtung Branschweig und anschließend über die Fahrbahnen in Richtung Wolfenbüttel/Bad Harzburg.

Dabei sei er von einem 7,5-Tonner erfasst worden, berichtete die Polizei. Der 53-jährige Lkw-Fahrer habe zwar versucht, den Zusammenprall zu vermeiden, indem er den Lastwagen nach rechts in die Leitplanke lenkte. Trotzdem kam es zur Kollision mit dem 28-Jährigen, der nach Information der Beamten in Nordrhein-Westfalen wohnhaft ist.

Für die Rettungsarbeiten sei die Autobahn Richtung Wolfenbüttel im Bereich der Brücke kurzzeitig gesperrt gewesen; größere Verkehrsbehinderungen habe es aber nicht gegeben.

Während der 28-Jährige im Klinikum Braunschweig liegt, wurde der Lkw-Fahrer leicht verletzt ins Krankenhaus Wolfenbüttel eingeliefert. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf insgesamt rund 5.000 Euro. Über die Motive des Mannes sind sich die Ermittler noch nicht klar.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.