Anzeige

Von Satire bis Krimi: Kultfilme im Garten

Die Satire „Dr. Strangelove“ ist einer der Filme beim Sommerkino.

Im Kunstvereins Salve Hospes gibt es ab 8. Juli wieder kostenloses Open-Air-Kino.

Von Brigit Leute, 28.06.2016.

Sieben Wochen Kino – umsonst und draußen: Am 8. Juli startet wieder das Sommerkino Braunschweig im Garten des Kunstvereins Salve Hospes, Lessingplatz 12. Und weil die Reihe in den vergangenen Jahren so erfolgreich war – 2015 besuchten rund 2600 Kinofans die Vorstellungen – gibt es in diesem Jahr sieben anstatt sechs Filme.

„Die Atmosphäre ist einfach toll“, schwärmt Pia Guckert, Vorsitzende des Vereins Sommerkino, der das Festival in Kooperation mit dem Kunstverein Salve Hospes veranstaltet. Ursprünglich nur für Studenten gedacht, hat sich die Kinoreihe längst für alle geöffnet.

Unter dem Motto „Kult und Klassiker“ hat der Verein wieder alte Filmschätze ausgegraben, die kostenlos und im Original gezeigt werden. In diesem Jahr sind unter anderem „Lola rennt“ (Eröffnungsfilm am 8. Juli), Dr. Strangelove or: How I learned to stop Worrying and Love the Bomb“ (14. Juli) mit Peter Sellers aus dem Jahre 1964 und „Grease“ zu sehen.

Außerdem gibt es an jedem Termin ein kleines Vorprogramm mit Kurzfilmen, die im Rahmen eines Wettbewerbs noch bis Ende Juni/Anfang Juli eingereicht werden können. Zum Abschluss des Sommerkinos gibt es dann am 18. August den Wunschfilm der Zuschauer.
„Für herzhafte und süße Snacks sowie Getränke ist gesorgt, die Zuschauer sind aber ausdrücklich eingeladen, Picknickdecken, Nudelsalate und Getränke mitzubringen“, weist die Vorsitzende hin.

Vor den Filmen haben die Besucher zudem Gelegenheit im Garten, Hof, der Villa und der Remise des Kunstvereins Salve Hospes die aktuelle Ausstellung „Process, Perfomance, Presence“ zu sehen. Ab 20.30 Uhr werden Führungen dazu angeboten.

Wie immer ist die Zuschauerzahl beim Sommerkino auf 500 begrenzt. „Für alle, die keinen Platz mehr ergattern konnte, hier ein Tipp: Wir veranstalten gemeinsam mit der TU und dem Kurzfilmfestverein in diesem Jahr das Campus-Kino auf dem Forumsplatz der TU mit drei weiteren Filmen“, so Guckert.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.