Anzeige

Von Chaos, Liebe und Intrigen

Junges Musical Braunschweig im Kulturzelt.

Von Sebastian Walther, 15.09.2010.

Braunschweig. Katzen, Züge auf Rollschuhen, Dschungelbewohner oder schwedische Popstars – in der Musicalwelt findet jeder seinen Platz. Der Braunschweiger Nachwuchs hat trotzdem noch eine Marktlücke entdeckt.

Junges Musical Braunschweig nennt sich der Verein, der mit viel Engagement das Tanzen und Singen von bereits Achtjährigen fördert. „Bruderherz“ ist nicht das erste Bühnenstück, das die Gruppe auf große Bühnen bringt; es feierte bereits zweimal Premiere in der Stadthalle. Bei Kultur im Zelt gab es nun eine Neuauflage von „Chaos, Liebe und Intrige am Pool“, so der Untertitel der dreistündigen Aufführung, und es ist wichtig zu betonen, dass das Publikum im ausverkauften Saal seiner Begeisterung lautstark Ausdruck verlieh.
Der Grund hierfür lag wohl nicht am höchstens mittelmäßigen Drehbuch und wohl auch nicht an den oftmals gekünstelt wirkenden Dialogen aus der Hand von Wilfried Jeschke. Es ist vielmehr die Begeisterung in den Augen der jungen Darsteller, die Freude am Tanzen, der Spaß am Agieren, der die schleppende Geschichte um eine Tanzgruppe im Hotel auf Fuerteventura über weite Strecken trägt.
Musikalisch greift das Ensemble auf gängige Musical-Hits aus „Grease“, „Tarzan“ oder „Mamma Mia“ zurück. Der eigentliche Clou liegt jedoch in der restlichen Songauswahl, denn den Braunschweigern ist damit das vielleicht erste 90er-Jahre-Musical gelungen. Zahlreiche Popsongs aus der Zeit tauchen immer wieder auf, bis hin zu aktuellen Chartgrößen wie Christina Aguilera und den höchst erfolgreichen Titeln aus „High School Musical“. Das wird nicht nur dem Alter der Akteure gerecht, das zumeist zwischen 16 und 18 Jahren liegt. Es erschließt auch eine völlig neue Zielgruppe für das Singen und Tanzen auf der Bühne, wie im Bürgerpark bereits zu sehen war.
Bei aller Arbeit, die noch vor dem Verein liegen dürfte, hat man mit dem Projekt bereits Großes erreicht und ganz nebenbei mit Saliha Yurteri als tanzfreudige Animateurin, Johanna Magdalena Schulz und dem „Don Juan“ Yannik Tabbert bereits ersten Talenten den Weg geebnet.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.