Anzeige

Sympathisches Absurdistan am Rande unserer Welt

Wann? 16.04.2015 19:30 Uhr

Wo? Roter Saal, Schlossplatz 1, 38100 Braunschweig DE
Braunschweig: Roter Saal |

In der Reihe „DOKfilm im Roten Saal“ zeigt das städtische Kulturinstitut am Donnerstag, 16. April um 19:30 Uhr im Roten Saal, Schlossplatz 1, den mehrfach ausgezeichneten Dokumentarfilm DOMINO EFFEKT.

Der Film lenkt den Blick auf einen kleinen, um Unabhängigkeit kämpfenden Landstrich: Abchasien. Die Region am Schwarzen Meer galt zu Sowjetzeiten als osteuropäische Riviera. Seit dem Kaukasuskrieg ist sie von Verfall geprägt. Mittels einer Domino-WM will der abchasische Sportminister Rafael der Region wieder zu internationalem Prestige zu verhelfen. Dabei trotzt er allen Widrigkeiten: dem fehlenden Strom, der Talentlosigkeit der Sportler und den Tränen seiner Frau, der Moskauer Sängerin Natascha, die für ihn ihre Heimat aufgab.

„Mit großer Wärme und visuellem Gespür für tragikomische, surreale Szenen erzählen Elwira Niewiera und Piotr Rosołowski die Geschichte dieser schier unmöglichen Liebe. Und zugleich die Absurdität einer schier unmöglichen Gesellschaft am Rande Europas“, lobte die Jury des renommierten Filmfestivals DOK Leipzig und zeichnete den Film 2014 mit dem Hauptpreis im Deutschen Wettbewerb aus.



Der Film wird in Originalfassung mit deutschen Untertiteln gezeigt.

Unter der Telefonnummer 0531 470 4848 oder online unter www.braunschweig.de/dok können Karten reserviert werden. Der Eintritt beträgt 5,00 Euro pro Person, ermäßigt 4,00 Euro.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.