Anzeige

Süß und berührend schön

Die Wahrzeichen des Festivals: Der Frosch und das rote Zelt. Fotos: Hübner.

Kultur im Zelt eröffnet mit nostalgischem Markt – Drei Tage Jahrmarktzauber – Eintritt frei.

Von Ingeborg Obi-Preuß, 18.08.2013.

Braunschweig. Verzaubernd, berührend und unheimlich süß: Ein nostalgischer Markt eröffnet in diesem Jahr das Festival Kultur im Zelt.

„Wir haben uns das schon immer gewünscht, dieses Jahr, passend zu unserem 15. Geburtstag geht der Wunsch in Erfüllung“, freut sich Beate Wiedemann, Vorstandsmitglied des Fördervereins Kultur im Zelt und künstlerische Leiterin.
Zur guten Fee wurde in diesem Fall die Firma Nordzucker. Der neue Hauptsponsor feiert 175. Bestehen, und naturgemäß kommt dem Unternehmen ein süßer Rückblick besonders gelegen.
„Wir haben ganz besondere Menschen gefunden“, erzählt Wiedemann voller Begeisterung, „Handwerker und Künstler aus Heimatvereinen, denen es nicht nur um den Kommerz geht, sondern die die alte Kunst erhalten und weitergeben wollen.“ Da gibt es Zuckerbäcker, die vor den Augen der Besucher auf einem historischen Herd Pralinen herstellen, Akrobatik und Jonglage und viel mehr. Rund um die rote Zeltlandschaft sind die nostalgischen Jahrmarktattraktionen aufgebaut und laden ab Freitag (23. August), 15 Uhr, mit den liebevoll verzierten Buden und original historischen Fahrgeschäften zum Besuch in einer anderen Welt ein. Eintritt frei.
Schleifen und Besen werden gebunden, Körbe geflochten, Leder verarbeitet, dazu ziehen Straßenkünstler, eine fahrend Schokoladenfabrik, Drehorgelspieler und andere skurrile Gestalten – mitunter auf Stelzen – über den Markt.
Samir Georgy beispielsweise ist ein Schnellzeichner, der mit seinen Porträts geradezu die Seele abbildet, das Trio Grande spielt mitreißende Zirkusmusik, ganz andere Klänge wehen von der Drehorgel über den Platz. Ab 20 Uhr beginnt das jeweils das Festivalprogramm in den Zelten.

FAKTEN:

Der „Süße Nostalgische Jahrmarkt“ lädt ab Freitag (23. August) ab 15 Uhr zum Besuch ein. Der Eintritt ist frei. Auch am Sonnabend ab 15 Uhr und am Sonntag bereits ab 11 Uhr hat der Jahrmarkt geöffnet. Das bunte Treiben geht bis 20 Uhr, dann beginnen die Vorstellungen in den Zelten. Für den Eröffnungsabend mit dem Sarasani-Variétetheater gibt es noch Restkarten. Alle Informationen zum Programm unter www.kulturzelt-braunschweig.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.