Anzeige

Stark und mutig wie Luise

Domprediger Joachim Hempel gratuliert der Preisträgerin Véronica Scholz. Ministerin Cornelia Rundt übergibt den Ring, Daniel Bresser, Vorstand Bankhaus Löbbecke, die Urkunde, Rüdiger Becker, Direktor der Stiftung Neuerkerode, die Blumen. (Foto: Foto: Thomas Ammerpohl)

Apothekerin Véronica Scholz wurde gestern Abend mit dem Luise-Löbbecke-Ring geehrt.

Von Ingeborg Obi-Preuß, 23.10.2013

Braunschweig. „Liebe Gäste im Dom, ich bin geehrt, belohnt, freudig und dankbar“, sagte Véronica Scholz gestern Abend, nachdem sie für ihr ehrenamtliches Engagement mit dem Luise-Löbbecke-Ring ausgezeichnet worden war.
Sie erhielt den Ring für die Gründung und ihre Arbeit in der „PharmHuman Stiftung.“ Der Ursprung für diese Idee liege 25 Jahre zurück, sagte Daniel Bresser, Mitglied des Vorstandes im Bankhaus Löbbecke. „Mehrjährige Aufenthalte in Entwicklungsländern schärften den Blick der Apothekerin für Gesundheitsprobleme“, erklärt er den zahlreichen Gästen im Dom. Gemeinsam mit drei Mitstreitern hat Veronika Scholz eine Stiftung gegründet, die international, aber auch in der Region, Pharmazie und humanitäre Verantwortung verknüpfe, sagte Bresser. So habe beispielsweise ein Projekt das Ziel, die Datenlage zur Anwendung von Medikamenten bei Kindern zu verbessern.
„Es ist eine Freude zu sehen, was bewegt werden kann“, sagte Rüdiger Becker, Direktor der Evangelischen Stiftung Neuerkerode, „eine Region blüht, wenn die Menschen nicht nur an sich selber denken“, fügte er an und sprach von der Kraft und Zielstrebigkeit, mit der die Preisträgerin ihr Werk vorantreibe. So habe sie starke Partner gefunden und ein Netzwerk geknüpft zugunsten einer guten Idee. Unter anderem arbeitet die „PharmHuman Stiftung“ mit der Kroschkestiftung, der TU, dem Klinikum Braunschweig, aber auch der Universität Kapstadt zusammen.
Als Festrednerin sprach Cornelia Rundt, Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration. Sie informierte über die aktuelle Datenlage zum Ehrenamt, wonach sich das lebenslange Engagement zugunsten eines zeitlich begrenzten Einsatzes verändere. „Ehrenamt braucht Unterstützung“, sagte die Ministerin und sprach von wichtigen Rahmenbedingungen, die zwar in Niedersachsen grundsätzlich vorhanden seien, aber, „wir brauchen eine gemeinsame Strategie zwischen Land, Kommunen und Verbänden zur Stärkung der mehr als 2,8 Millionen Ehrenamtlichen in Niedersachsen.“

Fakten: Bereits zweimal haben die Evangelische Stiftung Neuerkerode, das Bankhaus Löbbecke und der Braunschweiger Dom ehrenamtlich engagierte Frauen mit dem Luise-Löbbecke-Ring ausgezeichnet. Mit der Preisvergabe wird an das soziale Engagement von Luise Löbbecke (1808-1892), Mitbegründerin der Evangelischen Stiftung Neuerkerode, erinnert. Im Jahr 2008 erhielt Anja Renz, Vorsitzende des Vereins Weggefährten, Elternhilfe zur Unterstützung tumorkranker Kinder Braunschweig, den Preis. Im Jahr 2010 wurde Ann Claire Richter, Redakteurin der Braunschweiger Zeitung, für ihr großes gesellschaftliches Engagement im Rahmen ihrer journalistischen Tätigkeit ausgezeichnet.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.