Anzeige

Spatzenkino aus Berlin im Roten Saal

Schöne Bescherung:

Ein besonderes Filmerlebnis erwartet den Kino-Nachwuchs, wenn das Spatzenkino aus Berlin am Donnerstag, 11. Dezember im Roten Saal, Schlossplatz 1, zu Gast ist. Zusammen mit der Moderatorin Eva-Maria Schneider-Reuter begrüßt der Spatz, eine orangefarbene Handpuppe mit Zelluloidstreifen auf den Flügeln, die Kinder.

Gezeigt werden die weihnachtlichen Kurzfilme "Polly hilft der Großmutter" nach einer Erzählung von Astrid Lind- gren (Schweden, 1988, Spielfilm, 29 Min.) und "Der kleine Maulwurf und das Weihnachtsfest (CSSR, 1975, Zeichentrick, 6 Min.).

Ausgezeichnetes Kino

Um das Programm auf die Bedürfnisse und Konzentrationsleistung von Vorschulkindern und Schulanfängern abzustimmen, wird zwischen den Filmen für eine bewegungsreiche Spielpause gesorgt. Für diese behutsame und kindgerechte Annäherung an das Medium Film wurde die Kinderkino-Initiative Spatzenkino, die seit 1990 in Berlin und seit 2012 auch in Braunschweig den Kinoanfängern einen guten Start in ihre Kinolaufbahn gibt, mit dem Programmpreis der renommierten DEFA-Stiftung ausgezeichnet. Das Sptzenkino ist ein Projekt des JugendKulturService.

Vorstellungen um 10 (ausverkauft), 11:30 und 15:00 Uhr

Telefonische Kartenreservierungen sind im Kulturinstitut unter 0531 470-4861 möglich.

Der Kostenbeitrag pro Person beträgt 1,50 €.

Für Kinder ab 4 Jahren

Programmdauer: ca. 45 Min.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.