Anzeige

So klingt Liebe

„Minne meets...?“ endete mit Feuerzauber

Von Birgit Leute

Braunschweig. Minne in aller Munde: Zwei Tage lang stand die Stadt ganz im Zeichen der Liebe. Mit einem großen Feuerzauber auf dem Domplatz fand der Musikwettstreit „Minne meets...? gestern seinen spektakulären Abschluss. Auch wer vorher gar nichts mit Minnesang und Troubadouren anzufangen wusste – seit dem Open-Air-Event waren sie garantiert kein Buch mit sieben Siegeln mehr. „Genau das wollten wir mit dem Wettstreit erreichen“, freut sich Dr. Ulf Hilger vom Stadtmarketing. Für ihn war das Wochenende sozusagen der Testlauf für das 1. Europäische Minnesang-Festival vom 15. bis 18. Oktober.
Das schönste Liebeslied kommt übrigens von einer Braunschweigerin. Madelaine Sauveur überzeugte die Jury des Minnewettstreits mit ihrer Ballade „Ich kenn dich nicht und liebe dich“. Mit warmem Timbre erzählte die Sängerin die traurige Geschichte einer unerfüllten Liebe – und stand damit ganz in der Tradition der Minne. Härter und rockiger ging es dagegen bei der Magdeburger Band „Runkel“ zu. Insgesamt buhlten 13 Gruppen auf dem Burgplatz um die Gunst von Jury und Publikum, das in einer eigenen Abstimmung Janko vom See zu seinem Favoriten wählte.
„Eine schöne Idee“, zeigten sich Dieter und Gisela Fiebig von dem Open-Air-Event beeidruckt. „Mittelalterliche Musik kennen wir von entsprechenden Märkten. Aber das es so unterschiedliche Stile und Sprachen gibt, in denen gesungen wird, hätten wir nicht gedacht“, wunderte sich das Wolfenbütteler Ehepaar.
Noch mehr Kostproben auf Laute, Schalmei und Drehleier lieferten die Gruppen „Arundo“, „Triskilian“ und „Die Irrlichter“ am gestrigen Sonnabend. Trotz der einen oder anderen dunklen Wolke verfolgten immerhin rund 400 Zuhörer die Auftritte am späten Nachmittag und Abend auf dem Burgplatz, bevor es beim Wolters Tavernenfest in den Kneipen, Bars und Cafés der Innestadt nahtlos und gemütlich weiterging.
Bei Redaktionsschluss dauerte das Fest mit einer Licht- und Tonshow auf dem Kohlmarkt und dem „Braunschweiger Feuerzauber“ mit Feuerschluckern und Livemusik auf dem Burgplatz noch an.

Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.