Anzeige

Sie unterhalten – und zwar gut

Büttenabend der Braunschweiger Karneval-Gesellschaft: Till-Orden für Georg Renz und Ayman.

Von Martina Jurk, 06.02.2011

Braunschweig. Den Orden „Till – der Schelm – ein Mensch“ verlieh die Braunschweiger Karneval-Gesellschaft von 1872 (BKG) gestern Abend im Doppelpack: an Georg Renz und Ayman. Sie waren die Programm-Höhepunkte des Großen Büttenabends.

Viele Persönlichkeiten hat die Karneval-Gesellschaft schon geehrt, die mit Können und Begabung Heiterkeit und Frohsinn verbreiten und dabei menschlich geblieben sind. Warum es in diesem Jahr gleich zwei Künstler sind, erklärte Präsident Siegfried Rackwitz beim Empfang der Ordensträger kurz vor dem Büttenabend in der Stadthalle: „Wir haben heute zwei Sitzungspräsidenten. Jürgen Hodemacher gibt das Narrenzepter an Dirk Günther ab. Beide haben sich jeweils Einen ausgesucht, der den Till-Orden in ihren Augen verdient hat.“
„Ich war überrascht, als ich von der Auszeichnung erfuhr“, erzählte Toukabri Ayman. Der in Berlin geborene Sänger tunesischer Abstammung kennt Braunschweig. „Ich war schon oft hier“, sagte er. Deshalb freue er sich auch über den Orden. Am Nachmittag gab er in den Schloss-Arkaden Autogramme. „Die Leute waren gut drauf“, meinte er. Mit „Mein Stern“ wurde Ayman 2000 zum Star. Zuletzt war es ruhig um ihn geworden. „Ich habe ein neues Album aufgenommen, das seit Dezember auf dem Markt ist“, berichtete der Sänger. Der Titel „Ein Mensch wie Du und ich“, könnte passender nicht sein.
Auf Unterhaltung versteht sich auch Georg Renz wie kaum ein anderer. Ob als erster Solo-Fagottist am Staatstheater, als Kabarettist, Moderator oder jüngst als „Frosch“ in der „Fledermaus“, ist er in Braunschweig zur Institution geworden.
Ohne ein paar Sorgenfalten kam Präsident Siegfried Rackwitz auch in diesem Jahr nicht davon. „Beide Bürgermeisterinnen sind krank“, bedauerte er. Dafür kam Oberbürgermeister Dr. Gert Hoffmann höchstpersönlich zum Büttenabend. Das Bett hüten musste auch ein Mitglied des Dreigestirns. Bauer Jürgen Buchheister wurde vertreten von Erwin Christian.
Am heutigen Sonntag geht das närrische Treiben weiter beim Kinderkarneval der BKG im Großen Saal der Stadthalle. Er findet zum 56. Mal statt und ist die größte Veranstaltung dieser Art in Norddeutschland. Beginn ist um 15.11 Uhr. Beim Programm, das vom Kinderprinzenpaar und vom Kindertill vorgestellt wird, zeigen die jungen Jecken, was sie in Gesang, Tanz und Büttenreden gelernt haben. Die Kinder, die in ihren Kostümen in die Stadthalle kommen, dürfen während des Programms herumtollen. 999 Luftballons sollen beim Finale auf die kleinen Narren herunterschweben.
Weiter geht es mit der Weiberfastnacht am 4. März im Congress-Saal der Stadthalle. Der Höhepunkt ist dann der Karnevalsumzug am 6. März.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.