Anzeige

Save the date: 30 Jahre Okerjazz

Gemeinsam für den guten Zweck: Joe Elsner (an den Drums), Steigenberger-Chef Joost Smeulders, nB-Redaktionsleiterin Ingeborg Obi-Preuß und die Saratoga-Musiker Jens Herrmann und Horst Popanda (von links) beim ersten „Jazz auf der Oker“ im Steigenberger Hotel. Archivfoto: T.A.
Braunschweig: Steigenberger Parkhotel |

Das Sommer-Open-Air „Jazz auf der Oker“ feiert am 2. August Jubiläum – Charity vom Feinsten und Sie können bestimmen, für wen.

Von Ingeborg Obi-Preuß, 11.07.2015.

Braunschweig. 30 Jahre „Jazz auf der Oker“ – ein Grund zum Feiern. Am 2. August spielt die Saratoga Seven von 11 bis 14 Uhr im Steigenberger Parkhotel ihr Jubiläums-Charity-Konzert. Der Kartenverkauf beginnt jetzt: direkt an der Rezeption im Steigenberger Parkhotel, Nimes-Straße 2. Und wie seit 30 Jahren wird der komplette Erlös des Tages gespendet.

Die ursprüngliche „Heimat“ der Veranstaltung, das Café Okerterrassen, schloss vor zwei Jahren seine Pforten – jetzt haben wir einen neuen Platz, das Steigenberger Hotel. Im vergangenen Jahr war Premiere – das hatte schon richtig gut geklappt.
Auch in diesem Jahr können 200 Besucher für die Plätze auf der Terrasse am Steigenberger Karten für jeweils zehn Euro kaufen. Und auch dieses Geld fließt komplett in den Spendentopf. Wichtig: Es gibt keine Reservierungen.

Wer also mit mehreren gemeinsam auf der Steigenberger Terrasse zusammensitzen möchte, muss frühzeitig da sein und die Plätze belegen.
Für alle, die keine Karten mehr bekommen – oder auch keine möchten – ist am Okerufer ausreichend Platz. Traditionell kommen viele Gäste mit Campingstühlen und Picknickkorb, für alle anderen hat das Steigenberger leckere Speisen und kühle Getränke im Angebot.
Und neben der Freude an der Musik und der Location, dem gemeinsamen Erleben und dem Spaß geben wir – wie schon seit 30 Jahren – auch gern etwas ab. Alle Beteiligten arbeiten ehrenamtlich, in einer der Musikpausen wird gesammelt. Zwischen 3000 und 8000 Euro sind so bei den einzelnen Konzerten zusammengekommen. Und immer haben wir gespendet. Ein Teil des Geldes bleibt in Braunschweig, der andere Teil geht an ein internationales Projekt mit Braunschweiger Beteiligung.

Und da kommen Sie ins Spiel: Zum 30. Jubiläum der Veranstaltung möchten wir gern unsere Leser um einen Vorschlag bitten. Klicken Sie diesen Artikel an und schreiben Sie unter der Kommentarfunktion ihren Vorschlag, für wen in diesem Jahr das Spendengeld verwendet werden soll. Eine Jury wird die Vorschläge ansehen, die besten stellen wir zur Abstimmung. Mitmachschluss ist der 17. Juli.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
6
Jutta Mohr aus Braunschweig - Innenstadt | 13.07.2015 | 14:35  
11
Emilia Lahdo aus Braunschweig - Innenstadt | 13.07.2015 | 21:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.