Anzeige

Rock´n´roll, der verbindet

Guter Besuch bei der 6. Auflage. Fotos: Ammerpohl

„Rock an der Waabe“ ist das größte inklusive Rockfestival Norddeutschlands.

Von Andreas Konrad, 13.07.2014.

Neuerkerode. Heimspiel für „The Mix“. Die Band aus Neuerkerode eröffnete am Sonnabend nach der Vorband „Die Kraftzwerge“ das 6. „Rock an der Wabe“-Festival. Mittlerweile mit internationalem Zulauf.

Es ist die ganz besondere Atmosphäre, die dieses Festival so auszeichnet. Auf und vor der Bühne ein fantastisches Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung. Bands wie „Luftpost“ aus Buxtehude oder „Das Niveau“ aus Berlin sind genau wie die Gastgeber mittlerweile echte Festival-Profis. Für internationales Flair sorgten „Teranga“ aus Frankreich – auch „The Mix“ werden in diesem Jahr noch in Amerika auf der Bühne stehen. Ab dem 12. September startet ihre Tour durch Kanada und die Vereinigten Staaten mit Konzerten in Ottawa, Toronto, Washington, Boston und New York. Dort können sie befreit aufspielen, mit dem Wissen im Rücken, dass sie gestern die knapp 1000 Zuschauer – wetterbedingt etwas weniger als im Vorjahr – bestens unterhalten haben.
Zum Abschluss des musikalischen Teils von „Rock an der Waabe“ traten „Voodoo Lounge“ auf, ehe der Abend mit der Übertragung des Spieles um den dritten Platz bei der Fußball-WM nach Redaktionsschluss ausklang.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.