Anzeige

„Rap ist ein Gefühlschaos“

Der Rapper Eins A aus Braunschweig. Foto: privat

„Rap4good“-Festival: Der Braunschweiger Eins A steht in der finalen Abstimmungsrunde.

Von Falk-Martin Drescher, 11.11.2015.

Braunschweig. Nach Kev In, 38MFA und Monte steht mittlerweile der vierte und damit letzte Wochensieger der Supportact-Aktion für das „Rap4good“-Festival (19. November, Volkswagenhalle) fest: Eins A aus Braunschweig ist ebenfalls Teil der finalen Abstimmungsrunde – die damit beginnt.

Die Jury um Kool Savas votierte ihn mit unter die Wochensieger. „Ich mache Rap-Musik, weil es für mich schon immer der beste Weg der kreativen Entfaltung war und ich dadurch in mehreren Städten und Ländern Gleichgesinnte gefunden habe, die auch heute noch meine Freunde sind“, erklärt der 27-Jährige.
Der Halbsizilianer ist schon seit einigen Jahren in der regionalen Szene aktiv, neben Auftritten bei der „It’s all good“-Konzertreihe (etwa als Support für Retrogott und Hulk Hodn) ist er mittlerweile auch Teil des Rapflektion-Projekts. „Rap ist absolutes Gefühlschaos, aber immer auf den Punkt gebracht“, beschreibt er sein Faible für die Musik.
Die Abstimmung über den regionalen Künstler, der schließlich am 19. November gemeinsam mit Kool Savas, Curse und vielen mehr auf der Bühne der Volkswagenhalle stehen wird, ist auf www.facebook.de/rap4good zu finden. Auf der Facebook-Seite des Festivals werden alle vier Finalisten noch einmal vorgestellt, bis einschließlich morgen können die Fans ihre Stimme abgeben.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.