Anzeige

New York Feeling im Bürgerpark

Klassik im Park startet zum vierten Mal: Sonntag (9. Juni), Einlass ist ab 13 Uhr.

Von Ingeborg Obi-Preuß, 05.06.13

Braunschweig. Sonntag (9. Juni), Start 15 Uhr: Klassik im Park – zum vierten Mal in Folge spielt das Staatsorchester Open Air und mitten im Bürgerpark.

„Es ist ein wahrgewordener Traum“, schwärmt Jens Müller von der Veranstaltungsagentur Undercover, „was in New York seit vielen Jahren eine äußerst beliebte Tradition ist – bei den Concerts in the Park spielen die New Yorker Philharmonics im Central Park – ist auch bei uns inzwischen eine feste Größe geworden.“ Volkswagen Financial Services finanziert weiterhin den Spaß, damit bleibt es beim freien Eintritt. Einlass ist ab 13 Uhr.
Nach den starken Regenfällen der vergangenen Tage musste der bekannte Bühnenstandpunkt ein wenig näher an die Volkswagenhalle verschoben werden. „Die Fläche ist zwar oberflächlich trocken“, sagt Müller, „aber die Bühnenmuschel kann dort im Moment nicht sicher verankert werden. Aber wir ziehen nur ein paar hundert Meter weiter.“
Verdi und Wagner stehen in diesem Jahr auf dem Programm des Staatsorchesters. „Wir nehmen den Doppelgeburtstag der beiden Komponisten (beide wären 2013 zweihundert Jahre alt geworden, Anmerkung der Redaktion) zum Anlass, aus beider Werke die unterhaltsamsten und anrührendsten Stücke auszuwählen und zu präsentieren“, sagt Orchesterdirektor Martin Weller. Der Steuermannchor aus Wagners Fliegendem Holländer wird beispielsweise zu hören sein, ebenso wie La donna è mobile aus Verdis Oper Rigoletto. Als Solisten stehen Liana Aleksanyan und Arthur Shen auf der Bühne. „Und die Wetterprognose für ist sehr gut“, sagt Jens Müller und lädt die Menschen zum Kommen ein.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.