Anzeige

Neuer Kinderchor in Braunschweig

Schon seit einigen Wochen treffen sich montags um 16:45 Uhr singfreudige Kinder ab 4 Jahren zum gemeinsamen Singen und damit verbunden einer musikalischen Grundausbildung nach der sogenannten Kodály-Methode. Die nach dem Erfinder, dem ungarischen Komponisten und Musikpädagogen Zoltan Kodály, benannte Methode basiert auf dem Solfeggio, jeder Ton hat einen Namen. Sie führt dazu, dass die Kinder am Ende vom Blatt singen können. Daneben werden noch Rhythmik und Stimmbildung in kindgerechter Art vermittelt.
Mit Unterstützung durch den Vorstand des Marienstiftes konnte die Theodor-Fliedner-Kirche im Marienstift, Helmstedter Str. 35, als Übungsort gewonnen werden. Mittlerweile wurde auch der Elternverein „Marienstift-Kinderchor“ gegründet, um auch den verwaltungstechnischen und rechtlichen Umständen gerecht zu werden. Vorsitzende des Vereins ist Karine Bonnot, stellv. Vorsitzende Dr. Karola Stieler, Kassenwartin Madlen Arnold.
Interessierte Kinder sind gern willkommen.
Agnes Kauer konnte als Chorleiterin gewonnen werden. Sie studierte diese Methode an der Franz-Liszt-Musikhochschule Budapest und hat diese viele Jahre als Privatdozentin an Universitäten in Spanien, Brasilien und auch in Ungarn an Lehramts-studenten im Fach Musik weiter vermittelt. In Braunschweig ist Agnes Kauer auch bekannt durch ihre Chorgründungen: Sine Nomine Chor, Venti Voci und auch der Canto-Vivo Kammerchor wurden unter ihrer Leitung begonnen und teilweise fast zwanzig Jahre geführt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.